Zur Startseite
  • Aktiv werden
  • Öko-Tipps

Veranstaltungen

Hauptversammlung am 11.04.2019

Frischer Wind beim Bund Naturschutz  - so könnte man das Motto der diesjährigen Hauptversammlung der Ortsgruppe Mindelheim des Bund Naturschutz beschreiben. Neben der Wahl eines neuen Vorstandes hat das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und die laufende Aktion „Jeder qm zählt“ der Ortsgruppe viel  Zuspruch und neue, aktive Mitglieder gebracht.So zeigte sich Ortsgruppenvorsitzender Stefan Fäßler erfreut, dass so viele Mitglieder erschienen sind. „Der Rückenwind durch das Volksbegehren ist unübersehbar und zeigt, wie wichtig vielen Menschen der Artenschutz ist“, so Fäßler. Er gab aber auch gleich zu Beginn bekannt, dass er und sein Stellvertreter Dr. Clemens Mehnert nicht mehr für Vorstands-Positionen kandidieren werden. Clemens Mehnert und er wollen aber weiterhin als Beisitzer mit Rat und Tat zur Seite stehen.Die Neuwahl brachte dann einen fast vollständig neuen Vorstand der Ortsgruppe:Als erster Vorsitzender wurde einstimmig Frederik Schüttler gewählt. Der 33-jährige wohnt seit 2 Jahren in Mindelheim und hat Geoökologie studiert. Er ist in der Ortsgruppe bereits aktiv z. B. bei Biotoparbeiten oder dem Repair-Café. Als zweite Vorsitzende fiel die Wahl auf Silke Lotterbach. Auch sie ist erst vor einigen Jahren neu nach Mindelheim gekommen, hat sich mit ihrer Aktion „Jeder qm zählt“ aber bereits einen Namen gemacht .Kassierer Karl Heller stand ebenfalls nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurde hier Werner Habich gewählt, der in den 90er Jahren bereits einige Jahre Ortsgruppenvorsitzender war. Als Schriftführer ist weiterhin Frank Rattel tätig. Der Vorstand wird unterstützt durch viele Beisitzer. Hier wurden Walter Feil, Petra Paspa, Stefan Fäßler, Clemens Mehnert, Gerhard Steber, Wolfgang Glasmann und Peter Heckel gewählt. Frederik Schüttler dankte allen für das Vertrauen. „ Ich freue mich auf die neue Aufgabe, auf die Zusammenarbeit mit dem neugewählten Vorstand und allen aktiven Mitgliedern“, so der neu gewählte Vorsitzende. Schriftführer Frank Rattel zeigte einen Rückblick auf die Aktionen des vergangen Jahres an und stellte das Programm für 2019 vor. So soll der Stammtisch als Ideen-Austausch und Treffen von Mitgliedern und Aktiven regelmäßig stattfinden. Dabei soll auch eine „Saatgut-Tauschbörse“ eingerichtet werden und einige Treffen im Naturlehrgarten stattfinden. Für das Repair-Café wurde auf Grund der hohen Nachfrage beim letzten Termin ein Zusatz-Termin am Samstag, dem 25.05. angekündigt. Außerdem ist eine Führung zu außergewöhnlichen und seltenen Bäumen rund um Mindelheim geplant. Der Bücherflohmarkt kann wegen fehlender Lagerräume leider im Moment nicht mehr stattfinden.Der Schriftführer wies auch auf die besondere Bedeutung des Naturlehrgartens hin: „Naturnahes Gärtnern, wie es am Naturlehrgarten gezeigt wird, passt ideal zum aktuellen Schwerpunktthema des BN“, so Rattel. Silke Lotterbach stellte die  Aktion „Jeder qm zählt“ vor und zeigte auf, wie und wo man am besten einheimische Pflanzen kauft und worauf man hier achten soll. Mit dem Volksbegehren seien jetzt rechtliche Grundlagen für einen besseren Insektenschutz in der freien Natur geschaffen worden, jetzt könne jeder individuell in seinem eigenen Umfeld etwas tun, so Silke Lotterbach. Für den laufenden Wettbewerb können noch bis Juli Beiträge über die Kreisgruppe eingereicht werden!Gerald Knittel wies auf das Leid der Wild- und Haustiere sowie auf die erhebliche Feinstaubbelastung durch das Silvesterfeuerwerk hin und freute sich, dass er zumindest teilweise beim Stadtrat Gehör gefunden hat. Bei der Altstadtnacht soll zukünftig auf ein Feuerwerk verzichtet werden. Er kündigte auch die Teilnahme des BN an der Aufräumaktion „Stadtklar“ des Billardclubs Mindelheim an, die im Herbst stattfinden soll, und rief dazu auf, sich an der Müllsammelaktion zu beteiligen.Mit einem Vortrag über die emsige Arbeit der Wespen- und Hornissenberater Bettina und Jan-Erik Ahlborn, die sich für den Insektenschutz auch sehr aktiv in die Arbeit der Ortsgruppe einbringen, endete die Versammlung.