Zur Startseite
  • Aktiv werden
  • Öko-Tipps

Die Gärten entlang des Mindelheimer Bergwaldes sind reich an Kultur und haben einiges an Geschichte auf dem Buckel. Einst wurden hier von Altstadtbewohner:inne:n notwendige Lebensmittel angebaut. Heute dienen die Gärten größtenteils der Naherholung. Auch wenn von den Kartoffeläckern kaum noch eine Spur geblieben ist, zeugen doch die alten Obstbäume, deren Blüten den Frühling ankündigen und deren Ernte lange über den Winter reichte, von einer reichen Kulturlandschaft.

Obwohl ein Großteil der Gärten über die Jahre liebevoll und individuell gepflegt wurde, sind die Obstbestände über die Jahrzehnte jedoch Baum für Baum verschwunden. Heute sind nur noch wenige, überalterte Hochstämme vorhanden und nur in vereinzelten Gärten befinden sich Neupflanzungen.

Streuobstwiesen besitzen in unserer Kulturlandschaft eine reiche Tradition und gehören mit zu den artenreichsten Ökosystemen unserer Breiten. Deshalb setzt sich die Ortsgruppe Mindelheim des Bund Naturschutz in Bayern e.V. dafür ein, dass in den Bergwaldgärten wieder die alten Obstbaumbestände rekultiviert werden.

Hierbei sind wir auf die Unterstützung der privaten Gartenbesitzer:innen angewiesen. Gemeinsam möchten wir Obstbäume pflanzen, lehren und lernen wie sie gepflegt werden und welchen Stellenwert die Streuobstwiese eigentlich in der Kultur hat. Vielleicht haben Sie selbst auch die ein oder andere Geschichte, Erinnerung oder Bilder zu den Bergwaldgärten? Lassen Sie es uns wissen!

Die Stadt Mindelheim unterstützt das Projekt und schenkt jedem Bergwaldgarten, der mitmacht, den ersten Obstbaum!

Chronik

mitmachen

Sie finden das Projekt toll und möchten uns helfen?
Das freut uns sehr und ist auf vielfältige Weise möglich:

  • Pflanzen Sie mit uns Obstbäume!
  • Zeigen Sie uns Ihren Garten und erzählen Sie uns seine Geschichte.
  • Stellen Sie Ihre Bäume für Schnittkurse zur Verfügung.

Sie haben leider keinen eigenen Bergwaldgarten? Kein Problem:

  • Lernen Sie die Gartenbesitzer:innen kennen.
  • Nehmen Sie reichlich Information für Ihre eigenen Flächen mit.
  • Helfen Sie in Zukunft bei der Pflege öffentlicher Baumbestände.
  • Stellen Sie dem Projekt passendes Bildmaterial und Geschichten zur Verfügung.
  • Unterstützen Sie uns bei der Umsetzung unserer Veranstaltungen, bspw. dem Pflanztag.
  • Organisieren Sie mit und motivieren Sie andere.
  • Unterstützen Sie uns finanziell (Spendenkonto im Kontaktbereich, Stichwort "vielfaltobst")
     

Schreiben Sie uns