Ortsgruppe Mindelheim

Vorstandsteam der Ortsgruppe

1. Vorsitzender:

Stefan Fäßler
Bad Wörishofer Straße 7
87719 Mindelheim
Tel. 08261-3574
Zur Kontaktaufnahme über E-Mail bitte hier klicken

Stv. Vorsitzender: Dr. Clemens Mehnert
Schriftführer: Frank Rattel
Schatzmeister: Karl Heller
sowie weitere 4 Vorstandsmitglieder


Veranstaltungen 2017

Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Mindelheim

Donnerstag, 23.03.2017

20.00 Uhr

Gasthof Alte Post Mindelheim

 

Tagesordnung:

1. Rechenschaftsbericht des Vorstands

2. Kassenbericht

3. Vorstellung der neuen Klimaschutzbeauftragten der Stadt Mindelheim

4. Kurzvortrag zur Trinkwasserproblematik

Alle BN-Mitglieder und Interessenten sind hierzu recht herzlich eingeladen

 

 

Mindelheimer Repair-Café

Konzentriertes Arbeiten beim ersten Repair-Café im Herbst 2016....

Wann?: Samstag, 08.04.2017 von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

              Samstag, 23.09.2017 von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

              Samstag, 25.11.2017 von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Wo?: Café Frox, Schrannenplatz, in der westlichen Altstadt von Mindelheim

Was kostet es? Nichts, evtl. eine kleine Spende

Was kann gebracht werden?: Alles tragbare außer Fahrräder oder Handys.

Eine Veranstaltung der BN Ortsgruppe Mindelheim gemeinsam mit dem Mindeltaler Tauschring

Allgemeine Infos zum Thema "Repair-Café" : repaircafe.org

Informationen zum Mindeltaler Tauschring: www.mindeltaler.net

 

 

Frühjahrswanderung mit Dr. Clemens Mehnert am Freitag, den 07.04.2017 14.00 Uhr Treffpunkt: Naturlehrgarten

Bei dieser kurzweiligen Führung durch „Wald und Wiese“ erhalten Sie einen Einblick in die Vegetation der Frühblüher.


Ob die Tour stattfindet oder evtl. wegen schlechter Witterung entfallen sollte, entnehmen Sie bitte dem Terminkalender in der Mindelheimer  Zeitung oder fragen Sie bei Clemens Mehnert nach, 08261/5890

Führung im „Mindelparadies“ mit Dr. Clemens Mehnert und Stefan Fäßler am Samstag, 08.07.2017

Führung durch ein unbekanntes, kleines Naturreservat in der Nähe von Mindelzell.

Hin- und Rückfahrt mit Fahrgemeinschaften, u.a. mit Kleinbus. Im Anschluss wird ein Teilbereich der renaturierten Mindel bei Ursberg.

Wasserdichtes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Bitte um vorherige Anmeldung wegen der Organisation der Fahrgemeinschaften unter stefanfaessler @ arcor.de oder Tel.: 08261/3574.

Fahrt nach Grafrath zum „Forstlichen Versuchsgarten“ am Samstag, dem 21.10.2017

Wir fahren mit dem Zug nach Grafrath, Mindelheim ab 08.36 Uhr. Der Garten befindet sich ganz in der Nähe der S-Bahn Station. Mit Führung.

Erleben Sie die Wälder Europas, Amerikas und Asiens an einem Fleck. Hier können Sie über 200 fremdländische Baumarten bestaunen. Wir fahren um diese Jahreszeit hin, damit wir dort den Kanadischen Ahorn bewundern können. Dieser verfärbt im Herbst feuerrot. Dieses Phänomen ist als "Indian Summer" bekannt
Nähere Informationen unter
www.forstlicher-versuchsgarten.de

Bitte um vorherige Anmeldung wegen der Aufteilung des Bayern-Tickets bei Stefan Fäßler, Tel. 08261/3574 oder stefanfaessler @ arcor.de


BN-Stammtische

Unser regelmäßiger  Stammtisch zum Meinungs- und Informationsaustausch hat sich bewährt. Sie finden nun neu am 1. Donnerstag im Monat im Gasthof Reichsadler in Mindelheim statt, außer wenn dieser auf einen Feiertag fallen sollte. Die nächsten Termine:

Donnerstag, 06.04.2017,

Donnerstag, 04.05.2017

Donnerstag, 01.06.2017


Naturlehrgarten Mindelheim

Naturlehrgarten Mindelheim - Blütenmeer am Rande der Kleinstadt

Ein Blütenmeer im Frühjahr und Sommer, ein Naherholungsziel, ein Ausflugsziel für Schulklassen – so stellt sich der Mindelheimer Naturlehrgarten dar, der von der Ortsgruppe Mindelheim des Bund Naturschutz am Ortsrand der schwäbischen Kleinstadt Mindelheim im Landkreis Unterallgäu geschaffen wurde. Im Mai 2012 wurde die Anlage offiziell eröffnet, Baubeginn war im Herbst 2008. Das Besondere am Konzept ist die Einbindung verschiedener Gruppierungen und Schulen. So haben bereits arbeitslose Berufsschüler, sogenannte „Jungarbeiter“ zahlreiche Arbeiten durchgeführt, auch ein großer Mindelheimer Industriebetrieb schickte seine Auszubildenden schon zu Praxisarbeiten in die Anlage. Diese errichteten dann z.B. einen Zaun oder bauten eine Obstpresse.

Die Anlage teilt sich in verschiedene Bereiche auf, es gibt einen Rundweg mit einem Biotoplehrpfad, zahlreiche Hochbeete mit heimischen Pflanzen und Lehrbeispiele für naturnahes Gärtnern. In der Mitte befinden sich eine große naturnahe Wiese mit zahlreichen seltenen Blumen sowie ein Teich, an dem auch Wasserpflanzen blühen und sich Libellen tummeln.

Der Projektleiter, Walter Feil, hat selber zahlreiche Samen von heimischen Wildblumen, beispielsweise der Königskerze, Trollblume und des Schwalbenwurzenzians   gesammelt und gesät, so dass sich hier zur Blütezeit ein Blumenmeer ergibt, das seinesgleichen sucht.

Mit eingebunden ist ein Bach, der naturnah durch das Gelände mäandriert. Über diesen führt eine Brücke zu Kräuterbeeten, die nach der Lehre Sebastian Kneipps angelegt wurden. Dort befindet sich auch eine Streuobstwiese mit zahlreichen seltenen Obstsorten.

Über eine Furt gelangt man zu einem Abenteuer- und Wildnisbereich, wo insbesondere Kinder sich in einem Weidentipi verstecken, einen Aussichtshügel erklimmen und im Wasser spielen können.

Ergänzt wird der Naturlehrgarten noch mit einem Waldlehrpfad im angrenzenden Wald, der vom Staatlichen Forstamt errichtet wurde.

Der Naturlehrgarten hat bereits zahlreiche Auszeichnungen bekommen. Anlässlich der Jahreshauptversammlung im März 2014 hat der Naturlehrgarten die Auszeichnung der "UN-Dekade für biologische Vielfalt" bekommen.
 

Nähere Informationen und weitere Bilder unter:
www.naturlehrgarten-mindelheim.de

Wo befindet sich der Naturlehrgarten?

Er liegt im Süd-Westen von Mindelheim. Der nächstgelegene Parkplatz ist auf der Schwabenwiese beim Maristenkolleg. Dort gehen Sie dann die Tiergartenstraße beim Freibad und Minigolfplatz vorbei in den Wald, von dort sind es noch ca. 300 Meter den Waldweg entlang. Der Zugang ist auch beschildert.

Sie können auch an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Gernstall und Unggenried bei der Bahnbrücke parken und von dort ca. 300 Meter zu Fuß gehen.

Führungen:

Führung finden nur auf Anfrage statt, Kontaktadresse: Walter Feil, Tel.: 08261/4826


Weitere Aktivitäten

Walchs-Wipfler Moos:

Das Walchs-Wipfler Moos in der Gemeinde Apfeltrach soll wieder vernässt und damit in seinem ursprünglichen Zustand gebracht werden. Hier wurden bereits zahlreiche Grundstücke erworben, welche regelmäßig entbuscht werden. Die Freiflächen werden gemäht.

Amphibienschutz:

Die Ortsgruppe betreut einige Amphibienschutzzäune. Hier werden regelmäßig noch Helfer gesucht.

Kindergruppe: