Aktuelles

NEU: Ruhe und Erholung, 1 x im Monat gemeinsam in der Natur unterwegs ...

Liebe Naturfreunde,

ab März 2019 starten wir die neue Initiative der Ortsgruppe Bad Wörishofen des Bund Naturschutzes "gemeinsam in der Natur unterwegs" jeweils am letzten Sonntag des Monats um 13.30 bis ca. 15.00/30 Uhr.
Kurze Zwischenimpulse, die zum Austausch anregen und ggf. zu gemeinsamen neuen Initiativen führen, sind herzlich willkommen. Geleitet wird diese Initiative von Familie Behr. 

Der erste Spaziergang findet somit am Sonntag, 31.03.2019 statt,
Treffpunkt/Ausgangspunkt ist der große eingewachsene Schwermerparkplatz.

Der Naturgang findet eigentlich bei jeglichem Wetter statt.
Für evtl. Rückfragen ist eine Hotline unter 01577 72 353 92 nur am selbigen Tag von 10.30Uhr bis 13.30Uhr extra aufgeschaltet.

Die Treffpunkte ändern sich i.d.R. jedes Quartal: bitte informieren Sie sich jeweils aktuell auf der
BN-Homepage.

Wir freuen uns auf Ihre/Eure Teilnahme!


Vorstandschaft

1. Vorsitzender
Alexander Siebierski
Sonnenbüchl 5
86825 Bad Wörishofen
E-Mail Kontakt:

2. Vorsitzender
Franz Egger
Sonnenbüchl 5
86825 Bad Wörishofen
E-Mail Kontakt:

Weitere Vorstandsmitglieder:
Elisabeth Siebierski (Schriftführer)
Markus Königsdorfer (Schatzmeister)
Beisitzer: siehe unten

Der Vorstand, gewählt am 16.03.2019, von links nach rechts:
Alexander Siebierski (1. Vorsitzender), Franz Egger (2. Vorsitzender), Ludwig Filser, Dr. Sc. Florian König, Karolina Scheffler, Ingrid Buchfelder, Sabine Smolik-Pfeifer, Klaus Scheffler, Dr. Franz Weikmann, Elisabeth Siebierski (Schriftführerin), Markus Königsdorfer (Kassier)
Fotograf: Helmut Scharpf

Jahreshauptversammlung 2019 mit Neuwahl des Vorstands

Ortsgruppe des BUND Naturschutz geht in zweite Amtszeit

Die Ortsgruppe Bad Wörishofen des BUND Naturschutz in Bayern e.V. wählt einen neuen Vorstand und stellt ihre Arbeiten und das neue Jahresprogramm vor

Am 16. März fand im Hotel Luitpold die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe des Bund Naturschutz (BN) Bad Wörishofen statt. Herr Bürgermeister Gruschka eröffnete die Veranstaltung im voll besetzten Saal.
Die dichtgedrängte Agenda spiegelt die vielfältigen Themen des BN wider. Im Jahresrückblick wurde neben anderen Aktivitäten das Aktionsbündnis zum Volksbegehren „Rettet die Bienen" und die tatkräftige Unterstützung durch die hiesige Ortsgruppe besonders herausgestellt. Das neue Projekt, das von Silke Lotterbach ins Leben gerufen wurde, setzt genau hier an. Unter dem Motto „jeder m² zählt … für heimische Natur" werden alle Garten- und Balkonbesitzer eingeladen, ein Stückchen Erde naturfreundlich zu gestalten, denn jede noch so kleine Fläche bietet Lebensraum und Nahrung für bedrohte Insekten. Interessierte können sich hierzu unter www.jederm2zaehlt.de informieren.

Den Jahresrückblick sowie die Jahresplanung findet man immer aktuell auf der Webseite der Ortsgruppe. Als nächster Punkt stand die Neuwahl der Vorstandschaft an. Alexander Siebierski wurde als 1. Vorsitzender, Franz Egger als 2. Vorsitzender gewählt. Die Anzahl der Beirät*innen, die die beiden Vorsitzenden unterstützen, wurde auf sieben erhöht, nachdem im letzten Jahr die Zahl der Mitglieder um mehr als 20 % angestiegen ist.

Doch auch die langjährigen Mitglieder kamen zu Ehren. So wurden Frau Gisela Satzger für 40 Jahre sowie Frau Paule Claire Hangen und Herr Lothar Demler (nicht anwesend) für 25 Jahre ausgezeichnet.

Mit Spannung erwartet wurden gleich zwei Fachvorträge zu brennenden Themen. Revierförster Herr Lyschik vom AELF, der u.a. auch für den Baumbestand im Kurpark zuständig ist, referierte über „Praktischer Naturschutz im Wald, Lebensraum, Biodiversität".
Herr Honner, der Leiter der Stadtgärtnerei, informierte in seinem Vortrag „Warum werden in Bad Wörishofen Bäume gefällt?" Die anschließende Diskussion beendete das Rahmenprogramm und wurde danach in persönlichen Gesprächen vertieft.

Pressemitteilung zum Download.

Wir danken allen Beteiligten und allen Gästen für den gelungenen Abend!

Haben Sie Interesse an "aktiver Mitarbeit" in unserem Team?
Unseren "Fragebogen für neue Aktive" finden Sie hier ... bitte ausgefüllt senden an
 es@imas.info , wir nehmen dann gerne Kontakt mit Ihnen auf!

Fotos: Elisabeth Siebierski 


Blühwettbewerb: Mitmach-Aktion "Jeder m² zählt ... für heimische Natur"

Herzliche Einladungzur Mitmach-Aktion "Jeder m2 zählt ... für heimische Natur"

Von April bis Juli 2019 laden wir alle im Unterallgäu ein, ein Stückchen Erde naturfreundlich zu gestalten. Denn jede noch so kleine Fläche kann Lebensraum und Nahrung bieten.

Zu gewinnen gibt es viele attraktive Preise, z.B. Einkaufs- und Ticketgutscheine, Nisthilfen. Auch Kinder-/Jugendgruppen oder Unternehmen können sich beteiligen.

Rund um die Aktion gibt es ein buntes Programm mit gemeinsamen Aktionen, Vorträgen, Zeitungsberichten.

Die Teilnahmebedingungen, alle aktuellen Infos, viele Anregungen und Buch-Empfehlungen gibt es unter www.jeder-m2-zaehlt.de

Flyer zum Herunterladen: hier

 

 

 

... schaut mal auf den Fotos: jede Blüte, die Pollen und Nektar liefert, dient den Insekten ... ist das nicht toll ?!!!

... auf jedem Foto werden es mehr ... auf dem letzten Bild sind es gleich 5 Insekten
- findet Ihr sie?


Fotos: Elisabeth Siebierski

 


Monatliche Sitzung, "offener" Stammtisch

Die Vorstandschaft trifft sich turnusmäßig jeweils am 2. Samstag im Monat
um 19:00 Uhr im Kurhotel „Luitpold“ im Nebenzimmer, Kneippstr. 7, direkt in der Fußgängerzone.

Bitte informieren Sie sich jeweils aktuell über den monatlichen Termin.

Das nächste Treffen ist am Samstag, 13. April 2019, 19:00 Uhr.

Sehr gerne begrüßen wir unsere Mitglieder, aber auch Interessierte und Naturfreunde zu diesem Abend.
Die Teilnahme ist ganz unverbindlich!

Haben Sie Interesse an "aktiver Mitarbeit" in unserem Team?
Unseren "Fragebogen für neue Aktive" finden Sie hier ... bitte ausgefüllt senden an
 es@imas.info , wir nehmen dann gerne Kontakt mit Ihnen auf!


Das "Volksbegehen Artenvielfalt - Rettet die Bienen" hat einen historischen Erfolg erzielt!

14.02.2019

Das Volksbegehren ist das Erfolgreichste in der Geschichte Bayerns !!!

Über 1,7 Millionen Menschen nach vorläufigem amtlichen Ergebnis wollen mehr Naturschutz in Bayern.

Ergebnis: 1.745.383 Millionen Unterschriften für ein besseres Naturschutzgesetz –
18,4 Prozent der Wahlberechtigten haben sich eingetragen!

Ein riesiger DANK an die Initiatoren dieses Volksbegehrens: allen voran die ÖDP,
LBV, BUND Naturschutz, Bündnis 90/Die Grünen
, die zum richtigen Zeitpunkt dieses Begehren ins Leben gerufen und mit viel Energie, Überzeugung und fachlicher Kompetenz den Gesetzesentwurf erarbeitet und zum Erfolg geführt haben!

DANK auch an alle, die sich vor und während der Eintragungsfrist unermüdlich und mit viel Kreativität, Durchhaltevermögen und Begeisterung mit eingebracht und zu diesem grandiosen Erfolg mit beigetragen haben ... ob Verbände, Ehrenamtliche, Privatpersonen oder Parteien - alle haben in Gemeinschaft das so wichtige Ziel: Erhalt der Schöpfung als Antrieb gespürt und "volle Fahrt" aufgenommen ...

Wie geht es jetzt weiter?

Nach dem grandiosen Erfolg des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ sieht das Bündnis jetzt großen Rückenwind für eine neue agrarpolitische Weichenstellung in Bayern und Berlin.

"Die große Unterstützung des Volksbegehrens in Bayern zeigt, dass die Menschen in Bayern mehr Naturschutz wollen und bessere Bedingungen für eine insektenfreundliche Landwirtschaft", so Richard Mergner, BN Landesvorsitzender, und weiter: "Ministerpräsident Söder muss das Votum der Bürger*innen ernst nehmen, und dafür sorgen, dass der Naturschutz und die Artenvielfalt in der Landwirtschaft jetzt einen neuen Stellenwert bekommen".

Ausführungen, Forderungen und Zielsetzungen nach diesem Erfolg finden Sie hier.
oder natürlich auch unter: www.volksbegehren-artenvielfalt.de

Was kann der Einzelne nun selber tun?

Ökologisches Gärtnern fängt weit vor dem Gartenzaun an.
Schon im Baumarkt oder Gartencenter können Sie viel für die Artenvielfalt und den Umwelt- und Naturschutz tun. Wir zeigen Ihnen die besten Tipps.

Die Ortsgruppe BN Bad Wörishofen berät Sie dazu auch am 18. und 25. Mai 2019, jeweils Samstags beim V-Baumarkt in Bad Wörishofen. Kommen Sie vorbei und entscheiden sich für eine intakte, artenreiche Umgebung durch eine bewusste Blumenauswahl im kommenden Frühling. Für Ihren Garten, Balkon, Terrasse oder auch für ein Grab.     


Jahresprogramm 2019

Tabelle Jahresprogramm 2017
31.01. - 13.02.

Volksbegehren "Artenvielfalt - rettet die Bienen" 
Donnerstag, 31. Januar 2019, 09:45 Uhr - 10:15 Uhr DEMONSTRATIONSZUG vom Kurhaus zum Rathaus mit Kundgebung des Aktionsbündnisses zum Volksbegehren und anschließender Eintragung im Rathaus in die Listen. Bitte unbedingt Ausweis mitführen.

Link zum Bericht über die DEMO von Allgäu-TV:
https://www.allgäu.tv/mediathek/video/allg%c3%a4u-tv-nachrichten-freitag-1-februar/
ab 16 Minuten und 15 Sekunden

Aktionen in verschiedenen Geschäften etc. während der Eintragungszeit 31.01. bis 13.02.2019.

16. März

Jahreshauptversammlung der Ortgruppe Bad Wörishofen,
19:00 Uhr im "Hotel Luitpold, „blauer Salon", Kneippstr. 7, Bad Wörishofen
mit Neuwahl des Vorstandes, Rechenschaftsbericht, Rück- und Ausblick ...
Vortrag I „Praktischer Naturschutz im Wald, Lebensraum, Biodiversität"
Referent: Hr. Marcel Lyschik, AELF, Berater Forstrevier Mindelheim I und
Vortrag II:„Warum werden in Bad Wörishofen Bäume gefällt?"
Referent: Hr. Andreas Honner, Leiter Gartenbau der Stadt Bad Wörishofen

März/April:Amphibiensammlungen am Waldsee und in Dorschhausen an der "kalten Quelle".
Für Dorschhausen werden noch SammlerInnen gesucht!

ab 31. März

monatlich

Neue Initiative "gemeinsam in der Natur unterwegs" jeweils am letzten Sonntag des Monats um 13.30 bis ca. 15.00/30 Uhr.

Kurze Zwischenimpulse, die zum Austausch anregen und ggf. zu gemeinsamen neuen Initiativen führen, sind herzlich willkommen.
Geleitet wird diese Initiative von Familie Behr. 

Der erste Spaziergang findet somit am Sonntag, 31.03.2019 statt,
Treffpunkt/Ausgangspunkt ist der große eingewachsene Schwermerparkplatz.

Der Naturgang findet eigentlich bei jeglichem Wetter statt.
Für evtl. Rückfragen ist eine Hotline unter 01577 72 353 92 nur am selbigen Tag von 10.30Uhr bis 13.30Uhr extra aufgeschaltet.

Die Treffpunkte ändern sich i.d.R. jedes Quartal: bitte informieren Sie sich jeweils aktuell auf der BN-Homepage.


03. April
 „Rette die Welt … wenigstens ein bisschen!" Ressourcenschonendes Konsumieren
Vortrag Verbraucherzentrale
München; Referentin: Frau Krause-Böhm
initiiert von der BN-Ortsgruppe Türkheim/Ettringen.
Veranstaltungsort Gaststätte „Olympia/Rosenbräu", Rosenstraße 14, 86842 Türkheim
11. AprilKINO Bad Wörishofen, Filmhaus Huber präsentiert zusammen mit der
Ortsgruppe des BN:

"DIE WIESE - Ein Paradies nebenan"
Donnerstag, 11.04.2019 um 20:00 Uhr


Regie: Jan Haft.

weitere Infos: https://filmhaus-huber.de/kino/events/city119/event22539


 28. April

Exkursion: „Vogelstimmen-Entdeckung"
ruhiger Sparziergang im Kurpark in Bad Wörishofen mit Herrn Forster, Vogelexperte des LBV (Landesbund für Vogelschutz).
Treffpunkt: 07:00 Uhr am Eingang des Kurparks
freier Eintritt, Spenden zu Gunsten des LBV sind erwünscht.

Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 05. Mai 2019

24. Mai

Teilnahme an einer "Kräuterwanderung der Artenvielfalt"
von Frau Daniela Schäffler, Heilenimrhythmus, Mindelheim
im Rahmen der Unterallgäuer Gesundheitswoche vom 17. bis 26. Mai 2019.
16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Treffpunkt:
Dogstation: Ortsverbindungsstraße Mindelau-Apfeltrach
Teilnahmegebühr: 10,- €
Bitte Trinkbecher und Sitzkissen zurMeditation mitbringen.
Anmeldung bitte per Mail an:  info@heilenimrhyhtmus.de
mehr Infos
für Fahrgemeinschaften von Bad Wörishofen: es@imas.info

 18. und 25. Mai

Einkaufs-Beratungs-Aktion zu „naturverträglichen Blumen –
Nahrung für Insekten & Co"
, bienenfreundliche Blumen für Balkon, Garten und Grab.
Beratung durch die BN-Ortsgruppe beim V-Baumarkt Bad Wörishofen

01. Juni

Führung in den „Höllberg-Gärten" – Gärten mit Aussicht
Besondere Privatgärten von Johanna und Dr. Werner Müller, Höllberg 14, Kammlach. Eintritt 5,- €, die Kosten für die Führung übernimmt der BN.
Beginn der Führung: 18:00 Uhr (bei jedem Wetter)
Zur Bildung von Fahrgemeinschaften bitte melden.

mehr unter: www.gaerten-hoellberg.de/die_gaerten.html
 

14. - 23. JuniTeilnahme an der Gartenausstellung "Blumenlust statt Alltagsfrust"
in Bad Wörishofen, Kneippstraße/Fußgängerzone.

Die Ortsgruppe zeigt in diesem Jahr aktuell zum Thema "Artenvielfalt"
ein Wildblumenbeet und wirbt für den Blühwettbewerb "jeder m² zählt".

Motto: "Heimische Wildblumen - jeder m² zählt und jeder kann helfen,
die Artenvielfalt zu erhalten!"
29. Juni

„Kräuter helfen und heilen"
Führung im Kräutergarten, Kurpark Bad Wörishofen
Referent: Dr. Manfred Fischer
Treffpunkt: Kräutergarten im Kurpark, 14:30 Uhr
Die Führung ist organisiert von der BN-Ortsgruppe Türkheim/Ettringen.

04. JuliWaldführung:
"Naturschutz und Ressourcennutzung - ein Widerspruch?"

Wir laden zu einer Führung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Mindelheim ein, mit der Waldnaturschutz im forstwirtschaftlichen Betrieb in der Praxis gezeigt wird.

Treffpunkt: 18:30 Uhr am Waldrand bei Woringen.
Info: Herr Schafhirt, 08261-7653-23
Zur Bildung von Fahrgemeinschaften in Bad Wörishofen bitte melden unter
es@imas.info oder 0171-646 8 646.

Einladung und Lageplan mit Treffpunkt.
07. Juli

Erlebnis-Infostand beim „Stadtfest Bad Wörishofen"
Thema: Wald als Lebensraum, Biodiversität, Bienen & Co.
Fußgängerzone, gegenüber Sebastianeum, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
mit Wildblumenquiz, Bau von Insektenhotels u.v.m.
Eigene Standpräsentation des LBV Türkheim (Landesbund für Vogelschutz). 

20. Juli

Bau von Insektenhotels beim "Gartenstadtfest" in der Gartenstadt unter Anleitung
von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Info's über Insekten, Schmetterling & Co. mit Mikroskop können die Tierchen "hautnah" betrachtet werden ... 

August

Sommerpause

22. September

Radtour für die ganze Familie 
Ziel und weitere Info’s folgen …

04. Oktober

Tierschutztag 2019:
Aktion/Infostand in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Kaufbeuren e.V., Tierheim Beckstetten im Filmhaus Huber
weitere Info’s folgen …

19. Oktober

„Erntedank-Fest" in der Bio-Oase, Bad Wörishofen, Fidel-Kreuzer-Str. 15
mit „Dankbarkeitsbaum" … weitere Info’s folgen.

Oktober/November

Teilnahme an den „Unterallgäuer Umwelt-Filmwochen" Filmhaus Huber
Die BN-Ortsgruppe bildet einen der Kooperationspartner für einen Film, die Besucher erleben einen Referenten zum Thema, Filmgespräch vor Ort.
weitere Info’s folgen …

 
Eingeladen zu diesen Aktivitäten sind unsere BUND-Mitglieder, aber auch Interessierte und Gäste aus nah und fern!
Bei Rückfragen/zur Anmeldung bitte E-Mail an: es@imas.info oder 08247-998 46 28.

Das Jahresprogramm als Download finden Sie hier.


Die Ortsgruppe Bad Wörishofen stellt sich vor


Presse

Pressebericht Mindelheimer Zeitung zur Jahreshauptversammlung am 23.03.2018,
Rückblick und Jahresvorschau 2018 vom 04.05.2018: hier

Großer Pressebericht über die "Geburtstagsfeier des Jahres", 950 Jahre Wörishofen.
Auch mit Foto und Bericht über den Infostand des BUND Naturschutz OG Bad Wörishofen mit dem Thema "Wasserlebewesen unserer Heimat" ... hier

Pressebericht Mindelheimer Zeitung zur Jahreshauptversammlung 11.03.2017 mit Wahl des 2. Vorsitzenden, Rückblick und Jahresvorschau 2017 vom 14.03.2017: hier

Bericht in der Unterallgäuer Rundschau zur Jahreshauptversammlung am 14.03.2017.    


Buchtipp: "Anton Knusperzahn, der Feldhamster"

 ... ein besonderes Buch über den Feldhamster, der in Deutschland seit 1984 streng geschützt ist.
Er wurde von der Schutzgemeinschaft deutsches Wild zum "Wildtier des Jahres 2016" gekürt.

Passend dazu präsentiert Frau Sabine Smolik-Pfeifer eine Neuerzählung von "Grimback der Hamster".
Ein Vorlesebuch für Kinder, spannende Lektüre für Jugendliche und interessante Studienreise für Erwachsene.

Erschienen beim EchinoMedia Verlag: ISBN 978-3-937107-40-0.

... mehr dazu finden Sie hier


Aktivitäten 2019

DEMONSTRATIONSZUG mit Kundgebung als Startschuss zum Volksbegehren Artenvielfalt: rettet die Bienen! am 31.01.2019

Zum Beginn des Eintragungszeitraumes vom 31.01.2019 bis 13.02.2019 hat das "Aktionsbündnis Volksbegehren Artenvielfalt - rettet die Bienen" ein starkes Zeichen gesetzt:

DEMONSTRATIONSZUG mit Kundgebung am Donnerstag, 31. Januar 2019

-> Allgäu TV Bericht 01.02.2019 (ab Minute 16, Sekunde 15)

Wir haben uns am Kurhaus, Luitpold-Leusser-Platz um 09:45 Uhr getroffen. Von dort sind wir mit "Pauken und Trompeten" mit ca. 100 Unterstützern und Naturfreunden gemeinsam am Filmhaus Huber vorbei, über den Bahnhof zum Rathaus gelaufen.

Vor dem Rathaus haben wir uns erneut versammelt, es kamen Passanten mit hinzu.
Nach der  Kundgebung mit Übergabe der Pressemitteilung haben wir alle gemeinsam das Bienchen-Lied: "Summ summ summ, Bienchen summ herum" mit etwas geändertem Text gesungen, es herrschte gute Stimmung bei schönstem Sonnenschein!
Liedtext hier! ... VIDEO dazu siehe unten.

Auch Bienen-, Schmetterlinge-, Hasen, und sonstige bunte Kostüme waren mit dabei!

Nach Auflösung der Versammlung konnte sich jeder einzeln als Privatperson dann im Rathaus in die Eintragungslisten zum Volksbegehren eintragen.

Die Mindelheimer Zeitung und das Allgäu-TV haben uns bei dieser Veranstaltung begleitet.
Vielen DANK!
PRESSEECHO Mindelheimer Zeitung 01.02.2019

Ein Dank geht auch an den Kostümverleih Klawa in Ettringen, der uns die Bienenkostüme zur Verfügung gestellt haben und an den V-Baumarkt Bad Wörishofen, der uns das Material für die Plakatschilder gesponsert hat. Tolle Unterstützung, vielen DANK! 

Alle Bürgerinnen und Bürger wurden ermuntert, ihr Bürgerrecht zur Abstimmung über diesen so wichtigen Gesetzesentwurf für einen besseren Naturschutz, tatkräftig in Anspruch zu nehmen - ein Gang zur Unterschrift im Rathaus ist schnell geschehen.

Helfen Sie mit, die Schöpfung zu bewahren!

WICHTIGER Hinweis:
Sollten Sie im Zeitraum der Eintragung an einem anderen Ort innerhalb Bayerns sein, können Sie sich dort eintragen.
Dazu können Sie auf dem Rathaus einen EINTRAGUNGSSCHEIN  beantragen oder den Antrag mit diesem Formular stellen: Antrag auf Eintragungsschein

VIDEOS --> siehe nach den Fotos!

Bildgalerie zur DEMO "Volksbegehren Artenvielfalt" in Bad Wörishofen

Rettet die Artenvielfalt ... es ist höchste ZEIT!

Videos zur DEMO

Volksbegehren Artenvielfalt - "Rettet die Bienen & Co." - zur Unterschrift vom 31.01. - 13.02.2019

Gründungsversammlung des Aktionsbündnisses Volksbegehren Artenvielfalt am 19.01.2019

Das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ ist mit dem Ziel angetreten, ein besseres Naturschutzgesetz zu schaffen, und will damit auch ausdrücklich die bäuerliche Landwirtschaft unterstützen.
Das Volksbegehren wird einen gesetzlichen Rahmen schaffen, der zu einem Investitionsprogramm für die Landwirtschaft führen wird. Damit werden Landwirte, die Leistungen für das Gemeinwohl bringen, in Zukunft noch stärker gefördert und die Umstellung auf ökologischen Landbau noch intensiver unterstützt. Die Forderungen des Volksbegehrens sind somit eine echte Chance für Bayerns Landwirte.
mehr unter: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/2019/01/18/ein-volksbegehren-fuer-die-bauern/

Biene in Bayern bald nicht mehr dahoam!

Von 515 bayerischen Wildbienenarten sind über die Hälfte bedroht oder bereits ausgestorben. Aber die Bienen stehen nur beispielhaft für den dramatischen Artenschwund zwischen Hof und Garmisch. Nicht nur die Bestäuber der menschlichen Nahrungspflanzen, auch viele andere Tiere sind betroffen. Dies gefährdet auch das Überleben der Menschen.
Bayerische Bürgerinnen und Bürger haben vom 31.1. bis 13.2.2019 die Chance per Volksbegehren ein besseres Naturschutzgesetz durchzusetzen und diese fatale Entwicklung somit einzudämmen.

zum Artenschwund in Bayern finden Sie Fakten unter: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/2019/01/13/biene-in-bayern-bald-nicht-mehr-dahoam/


Ziel des Volksbegehrens: 
Die bayerische Staatsregierung soll beschließen, sich gesetzlich mehr als bisher für den Umwelt- und Naturschutz einzusetzen:

  • Ökologische Landwirtschaft ausbauen und auf mindestens 20 Prozent bis 2025 erhöhen.
  • Blühende Randstreifen an Gewässern schützen, für die Artenvielfalt und das Trinkwasser.
  • Alle staatlichen Flächen pestizidfrei bewirtschaften.
  • Pestizide in Schutzgebieten ganz verbieten.
  • Zehn Prozent aller Wiesen in Blühwiesen umwandeln.
  • Hecken, Bäume und kleine Gewässer in der Landwirtschaft erhalten.
  • Innerhalb von zehn Jahren 13 Prozent der Landesfläche als Biotopverbund ausweisen.
  • Naturschutz in die Lehrpläne einbinden.

    diesen Gesetzentwurf finden Sie hier: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/wp-content/uploads/2018/06/Antrag-auf-Zulassung-des-Volksbegehrens-Artenvielfalt.pdf

Mit dem Volksbegehren haben wir eine historische Chance, die Bienen und die Artenvielfalt in Bayern insgesamt zu retten.

Das funktioniert nur, wenn Sie mitmachen!

Möchten Sie, dass Ihre Enkel von Ihren Kindern auch noch gezeigt bekommen können, wie schön ein Schmetterling ist, wie Blumen blühen und wie lecker süßes Obst schmeckt, bestäubt von Bienen, wie ein Frühling mit Vogelstimmen die Herzen höher schlagen läßt ...?
Dann gehen Sie im Zeitraum vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 zur Ihrem Rathaus, Eintragungsraum im Bürgerbüro Bad Wörishofen und helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, unsere Heimat auch für unsere Kinder und Kindeskinder lebenswert und artenreich zu erhalten.

Die erweiterten Öffnungszeiten, auch Abends und am Samstag finden Siehier

 Achtung: Unterschreiben geht nur an Ihrem Wohnort im Rathaus. Wenn Sie an einem anderen Ort unterschreiben wollen, müssen Sie bei Ihrer Gemeinde einen Eintragungsschein anfordern. Damit können Sie in allen Eintragungsorten in Bayern unterschreiben. Es geht nicht Online. Gültigen Ausweis mitnehmen!

weitere Infos unter: https://volksbegehren-artenvielfalt.de

Youtube-Filme anschauen!!! unter: https://www.youtube.com/watch?v=GV9a-yuwp4E
und: https://www.youtube.com/watch?v=ABFkxckKp-s 
etwas witzig unter: https://youtu.be/HzI-8JMVXVc

Bitte auch die sozialen Medien nutzen und junge Menschen aufmerksam machen !!!  DANKE

Wer möchte sich aktiv beteiligen, MitbürgerInnen auf diese großartige Möglichkeit zur Rettung unserer Heimat aufmerksam zu machen?

Helft uns, das Volksbegehren erfolgreich zu machen und 1 Mio. Wahlberechtigte in die Rathäuser zu bewegen! Material dazu finden Sie hier:

Plakate zum Ausdruck https://volksbegehren-artenvielfalt.de/bestellen-downloads/
Flyer zum Ausdruck https://volksbegehren-artenvielfalt.de/bestellen-downloads/
Web-Motivehttps://volksbegehren-artenvielfalt.de/bestellen-downloads/

Video zur Groß-Demo in Berlin am 19.01.2019: https://youtu.be/UXoqK2miJD8

Aktivitäten 2018


Jahresprogramm 2018

Tabelle Jahresprogramm 2017

23.03.2018:

Jahreshauptversammlung Ortgruppe Bad Wörishofen,
19:00 Uhr im "Der Grieche" (Trautwein), Bahnhofstr. 5, Bad Wörishofen
mit Vortrag "Amphibien - Wanderung und Lebensraum", Artenschutz
März/April:Amphibiensammlungen am Waldsee und in Dorschhausen an der "kalten Quelle"

06. Mai 2018

07:00 Uhr: 


Fachkundige "Vogelstimmenwanderung" durch den Landesbund für Vogelschutz (LBV) in zwei besonderen Habitaten: "Kiesgrube" und
"Auenlandschaft Wertach".

Treffpunkt: 07:00 Uhr am südlichen Ortstrand von Irsingen
(Ortsschild, Stockheimer Straße)

Zur Bildung von Fahrgemeinschaften von Bad Wörishofen und bei Rückfragen bitte melden unter: 0171-646 8 646 oder as@imas.info.

Eintritt frei, Spende zu Gunsten des LBV ist erwünscht.

15. - 24.  Juni 2018

Erstmalige Teilnahme an der Ausstellung "Blumenlust statt Alltagsfrust"
in der Fußgängerzone in Bad Wörishofen mit einer eigenen Installation (schräg vor "Geschenke Waibel").

Das Objekt wird den Titel tragen: „Bunte Vielfalt, Natur mit Seele“
und wird die Natur als Lebensraum erkennbar machen ...
Plakat zur Ausstellung: Plakat 

07. Juli 2018

Infostand BUND beim "Stadtfest Bad Wörishofen" in der Fußgängerzone:

Spezielles Thema: "Boden/Erde ... Funktion und ihre Lebewesen ",
traditionelles Wildblumenquiz mit Preisverleihung,
u.v.m.
mit dem LBV (Landesbund für Vogelschutz) mit eigener Standpräsentation.
 
Von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Fußgängerzone, gegenüber dem Sebastianeum (Kneippstraße 8)

21. Juli 2018Bau von Insektenhotels auf dem "Gartenstadtfest" in der Gartenstadt
von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Info's über Insekten, Schmetterling & Co.,
mit Mikroskop können die Tierchen "hautnah" betrachtet werden ...

-> wegen schlechtem Wetter wurde die Veranstaltung leider abgesagt !!!
August 2018Sommerpause
23.09.2018

Radtour für die ganze Familie 
zum "Bachmuscheltag" nach Ettringen-Traunried.

Der LPV (Landschaftspflegeverband Unterallgäu e.V.) lädt zusammen mit dem LBV (Landesbund für Vogelschutz, OG Türkheim) von 14:00 - 18:00 Uhr ins Vereinshaus der Dorfgemeinschaft Traunried e.V., Traunried 11, Ettringen ein.

Wir fahren gemeinsam mit Fahrrädern von Bad Wörishofen über Türkheim nach Traunried.

Abfahrtszeiten:
11:30 Uhr Bad Wörishofen, Rathaus Haupteingang
11:40 Uhr Gartenstadt, Neue Mitte
12:30 Uhr Türkheim, Rathaus.


siehe auch LPV: http://www.bachmuschel.de/aktuelles/

02.10.2018


11:00 Uhr-
15:30 Uhr

MIA HAM'S SATT 2018

Gemeinsame Teilnahme und Fahrt nach München zur DEMO gegen Agrarindustrie, Flächenfraß und Verkehrskollaps ... für Bauernhöfe, Natur und saubere Luft.

näheres unter: https://www.bund-naturschutz.de/termine/mia-hams-satt-2018.html

Der BUND Naturschutz trifft sich zur gemeinsamen Fahrt mit der Bahn um 09:30 Uhr am Bahnhof in Buchloe zur Gruppenbildung und Kauf einer gemeinsamen Fahrkarte.

11. 11.2018

Benefizkonzert des "Chor96" in der Kirche St. Ulrich, Gartenstadt.
Konzertbeginn: 17:00 Uhr.

Mit kostenlosem Bustransfer der Stadtwerke Bad Wörishofen:
Abfahrt 16.30 Uhr Kathreiner Straße und
Abfahrt 16.35 Uhr am Bahnhof.

Rückfahrt nach Konzertende kurz nach 18.00 Uhr.

Eintritt frei, Spenden zu Gunsten unserer Naturschutzarbeit werden erbeten.

 

 


Benefizkonzert des "Chor96" aus Ottobeuren am 11.11.2018

Der Chor96 aus Ottobeuren mit seinen 35 Sängerinnen und Sängern hat in die Gartenstadt,
Kirche St. Ulrich zu Werken von Renaissance bis Romantik, Spirituals bis Moderne eingeladen.

Chorleitung: Helmut Scharpf.

Das Konzert am Sonntag, 11.11.2018 hat um 17:00 Uhr begonnen.

Der kostenlosem Bustransfer der Stadtwerke Bad Wörishofen:
Abfahrt 16.30 Uhr Kathreiner Straße und Abfahrt 16.35 Uhr am Bahnhof, sowie Rückfahrt nach Konzertende kurz nach 18.00 Uhr wurde leider dieses Jahr nur wenig genutzt.
Den Stadtwerken dennoch ein herzliches Dankeschön für diese Unterstützung!

Der Eintritt war frei, Spenden zugunsten des BUND NATURSCHUTZ, Ortsgruppe Bad Wörishofen zur Verwendung für unsere Naturschutzprojekte wurden zahlreich gegeben.
 
Wir danken den Chormitgliedern für das wunderbares Konzert und vor allem unseren Gästen für Ihren Besuch und damit für einen gelungenen Abend mit finanzieller Unterstützung.
Durch Ihr Kommen wird auch unsere Arbeit im Ehrenamt bestätigt, VIELEN DANK!

Ihre Ortsgruppe BN Bad Wörishofen

Fotos vom Konzert:

Foto 1
(mit dem 2. Vorsitzenden der Ortsgruppe, Alexander Siebierski, bei der Vorstellung der Ortsgruppenarbeit)
www.klarton.de/Chor_96/Chor96-Woerishofen-11-11-2018-Bild-5-IMG-9611-stitch_300dpi.jpg

Foto 2 (allgemeines Chorbild)
www.klarton.de/Chor_96/Chor96-Woerishofen-11-11-2018-Bild1-IMG-9621_300dpi.jpg

Foto 3 (Applaus im Stehen)
www.klarton.de/Chor_96/Chor96-Woerishofen-11-11-2018-Bild2-IMG-9617_300dpi.jpg

Foto 4 (Ankündigung einer Zugabe)
www.klarton.de/Chor_96/Chor96-Woerishofen-11-11-2018-Bild3-IMG-9618_300dpi.jpg

Foto 5 (nochmals Ankündigung einer Zugabe)
www.klarton.de/Chor_96/Chor96-Woerishofen-11-11-2018-Bild4-IMG-9612_300dpi.jpg

Info's zum Chor unter: www.chor96.de


DEMO in München, 06. Oktober 2018: MIA HAM'S SATT

 MIA HAM'S SATT 2018

Zur gemeinsamen Teilnahme und Fahrt nach München zur DEMO gegen Agrarindustrie, Flächenfraß und Verkehrskollaps ... für Bauernhöfe, Natur und saubere Luft haben 8 Personen durch und mit unserer Ortsgruppe Bad Wörishofen teilgenommen. Ein herzliches Dankeschön!

näheres unter: https://www.bund-naturschutz.de/termine/mia-hams-satt-2018.html

Über 80 Organisationen haben mit insgesamt 18.000 Demonstranten (laut Polizei 15.000) an diesem Tag in München ihre Stimme erhoben und damit ein deutliches Zeichen noch vor der Landtagswahl in Bayern gesetzt. Eine Abkehr von Agrarindustrie, Massentierhaltung, Flächenverbrauch und Gewässerbelastung ist  d r i n g e n d  erforderlich!

Eine beeindruckende Veranstaltung, die absolut friedlich, dafür mit vielen klaren Aussagen und Forderungen der Bevölkerung in Erinnerung bleiben wird.

näheres und Bilder unter: https://www.bund-naturschutz.de/pressemitteilungen/18000-menschen-bei-der-grossdemonstration-mia-hams-satt.html

(eigene Fotos erfolgen in Kürze ...)


Radtour für die ganze Familie zum "Bachmuscheltag" nach Traunried

Radtour für die ganze Familie zum "Bachmuscheltag" nach Ettringen-Traunried
am Sonntag, 23. September 2018

Der LPV (Landschaftspflegeverband Unterallgäu e.V.) hat zusammen mit dem LBV (Landesbund für Vogelschutz, OG Türkheim) von 14:00 - 18:00 Uhr ins Vereinshaus der Dorfgemeinschaft Traunried e.V., Traunried 11, Ettringen eingeladen.

Geplant war die gemeinsame Fahrt mit Fahrrädern von Bad Wörishofen über Türkheim nach Traunried.

Abfahrtszeiten:
11:30 Uhr Bad Wörishofen, Rathaus Haupteingang
11:40 Uhr Gartenstadt, Neue Mitte
12:30 Uhr Türkheim, Rathaus.

Programm:

14:00 UhrGrußwort von Herrn Landrat Hans-Joachim Weirather
15:30 UhrVortrag der Regierung von Schwaben, Herrn Klaus Möller
mit Kaffee, Kuchen und Getränken, Infopavillons, Schauaquarien und Kinderprogramm
16:30 Uhr Exkursion an die Scharlach
18:00 Ende

Mehr unter: http://www.bachmuschel.de/aktuelles/

Die Teams des BUND der Ortsgruppen Bad Wörishofen und Türkheim/Ettringen haben herzlich zur Teilnahme eingeladen !

Begrüßt wurden auch Gäste direkt vor Ort beim Bachmuscheltag 2018, die ohne Fahrräder gekommen sind.

... wegen schlechten Wetters ist die Radltour leider mangels Teilnehmer ausgefallen ... schade.


Mitgliederwerbung des BUND 2018

DIE NATUR BRAUCHT FREUNDE

Zehn junge Leute waren im August im Landkreis Unterallgäu und in Memmingen unterwegs –
als Werbeteamin Sachen Natur.

Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) hat die Bevölkerung über seine Arbeit informiert und neue
Unterstützerinnen und Unterstützer gewonnen.

Mehr dazu finden Sie in dieser Pressemitteilung hier.

Herzlich bedanken wir uns bei Ihnen, dass Sie diesen jungen Menschen Gelegenheit gegeben haben, Sie über unsere Arbeit zu informieren. Die neuen Mitglieder aus dieser Aktion heißen wir herzliche willkommen und würden uns freuen, Sie ggf. sogar als aktive MitgestalterIn in Sachen Umweltschutz in unserer Heimat begrüßen zu dürfen!

Ihr Team der Ortsgruppe Bad Wörishofen

Das Jahresprogramm der Ortsgruppe finden Sie auch hier


Bau von Insektenhotels ... beim "Gartenstadtfest" am 21.07.2018 - wetterbedingt leider a b g e s a g t !!!

Die Ortsgruppe beteiligt sich erstmals auch in der Gartenstadt beim Gartenstadtfest am

Samstag, 21. Juli 2018 von
14:00 bis 18:00 Uhr


direkt neben dem Kinderkarussel und der Hüpfburg ...

Was können Sie bei uns erleben?

  • Wir bauen zusammen Insektenhotels, die dann fix & fertig mit nach Hause genommen werden können.
  • Sie bekommen viele Informationen über unsere heimischen Insekten, Schmetterling & Co. im Gespräch mit uns und durch tolle Flyer und Broschüren ...
  • Ihr könnt "tief in die Welt der Insekten eintauchen" ... mit einem Mikroskop können wir Insekten in nächster Nähe betrachten ...

Gerne informieren wir Sie auch über unsere Naturschutzarbeiten vor Ort und laden Sie ein, mit dabei zu sein wenn es heißt: "wir tun etwas für unsere schöne Heimat und bewahren den Schatz der Natur".

(bei schlechtem entfällt die Veranstaltung)


Infostand beim Stadtfest Bad Wörishofen: "Erlebniswelt Boden" am 07.07.2018

Foto: Elisabeth Siebierski

Auch dieses Jahr beteiligte sich die Ortsgruppe Bad Wörishofen wieder mit einem Infostand am Stadtfest in der Fußgängerzone.

Thema: Boden/Erde ... Funktion und Lebewesen.

Unterstützt wurden wir vom Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit mit Fachinformationen der Erdausstellung "Erlebniswelt Boden".

Vor allem auch für Kinder hat uns "Mauli Buddelkopf" erklärt, wie unsere Lebensgrundlage "Boden" funktioniert, wie wichtig er für uns alle ist und wie wir auf ihn achten können.
Download Broschüre

Online gab es auch die Möglichkeit, sich bei Quizfragen zu beteiligen.

Es waren verschiedene Böden zum Ansehen, Riechen und Anfassen bereitgestellt und mit einem Mikroskop konnte man tiefen Einblick in das Erdenleben bekommen ...

Natürlich war auch "Anna's Wildblumenquiz" wieder mit dabei, bei dem es viel zu lernen und schöne Preise zu gewinnen gab! Alle Preisträger kamen dieses Jahr aus Bad Wörishofen. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Außerdem gab es die Möglichkeit, das wunderbare Buch "Anton Knusperzahn, der Feldhamster" - auch ein Bewohner des Bodens - von Sabine Smolik-Pfeifer zu erwerben (Erschienen beim EchinoMedia Verlag: ISBN 978-3-937107-41-7). Flyer zum Download

Haben wir Ihr Interesse wecken können?
Fußgängerzone, gegenüber dem "Sebastianeum" am

Samstag, 07.07.2018 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Vielen DANK für Ihren/Euren Besuch sagt mit naturverbunden Grüßen

Ihr Team der BN-Ortsgruppe Bad Wörishofen 


Ausstellung "Blumenlust statt Alltagsfrust"

in der Fußgängerzone Bad Wörishofen
vom 15. bis 24. Juni 2018

Die Ortsgruppe des BN Bad Wörishofen beteiligte sich erstmals mit einer eigenen Installation. Sie war zu sehen vor dem Geschäft "Geschenke Waibl" mit dem Titel:

"Bunte Vielfalt - Natur mit Seele"

Mit diesem "Garten" haben wir auf das Insektensterben aufmerksam gemacht und versucht, die Menschen zu animieren, im eigenen Grün zu Hause etwas für Bienen, Schmetterlinge & Co. zu tun - es ist ganz einfach!

Nach dem großen Erfolg der 2008 erstmals vom Kur- und Tourismusbetrieb initiierten, gleichnamigen Gartenausstellung, wurde die Aktion heuer wiederholt. Passend zur 11. Ausstellung gibt es 11 Teilnehmer, die ihre „Gärten auf Zeit“ präsentierten.

Wahl des schönsten Beetes 2018 –Jury sind die Besucher: Wie bereits bei den vergangenen Gartenausstellungen wurden auch 2018 die schönsten „Gärten auf Zeit“ bewertet und die Hobbygärtner für ihre Arbeit belohnt. Die Besucherinnen und Besucher durften ihre Meinung kundtun und die schönsten fünf Beete küren. Dazu wurden Bewertungskarten an der Gästeinformation im Kurhaus sowie an den Einwurfboxen entlang des Weges ausgegeben. Auf diesen Karten konnten alle Ausstellerbeiträge mit Noten von 1 bis 4 bewertet werden. Für die 5 besten Gärten wurden tolle Preise ausgelobt. Die Preisverleihung findet dann im Rahmen des Stadtfestes am Samstag, 7. Juli 2018 im Musikpavillon vor dem Kurhaus statt.
Die Teilnahme an der Bewertung lohnt sich! Es gibt 10 tolle Preise zu gewinnen.

Eröffnet wurde die Ausstellung am Freitag, 15. Juni 2018 um 16.30 Uhr.

Nach dem Kurkonzert wurden die Beete, die sich in der Fußgängerzone vom Wasserrad bis zum Kunst- und Kulturhaus „Zum Gugger“ befinden, bei einem gemeinsamen Spaziergang besichtigt. Alle Interessierten waren herzlich eingeladen und sind auch zahlreich dieser Einladung gefolgt.

Weitere Informationen:
https://www.bad-woerishofen.de/veranstaltungen/veranstaltungstipps/blumenlust-2018.html


Sonntag, 06. Mai 2018 - geführte Vogelstimmenwanderung

Foto: Fotalia

Fachkundige "Vogelstimmenwanderung" durch den Landesbund für Vogelschutz (LBV) in zwei besonderen Habitaten: "Kiesgrube" und "Auenlandschaft Wertach".

Treffpunkt: 07:00 Uhr war am südlichen Ortstrand von Irsingen (Ortsschild, Stockheimer Straße).

Bei kühlem Wind und trockener Witterung trafen sich interessierte und fachkundige Vogelfreunde ein, um gemeinsam zuerst am Rand der Kiesgrube und dann entlang der Wertach Auen den Blick auf unsere heimatlichen Vögel zu richten. Dabei durften die acht Teilnehmer besondere Momente genießen, wie z.B. der Einflug von ca. 70 Graugänsen zum Baggersee, der Balztanz von Zwergtauchern, die Brut eines Schwanes auf der Insel und die Anwesenheit des Neozoten, der Nilgans ...

Im Nu war es fast Mittagszeit und die Gruppe dankte dem fachkundigen Führer, Herrn Josef Forster (LBV) und ging entspannt und mit schönen Naturerlebnissen in unserer schönen Heimat in den Sonntag.


Artenschutz Amphibien: Krötensammlung 2018 in Dorschhausen

Foto: BUND Naturschutz Bayern e.V.

Krötensammler für Dorschhausen gesucht:

Für unsere seit letztem Jahr neu eingerichtete Sammelstelle für Amphibien in Dorschhausen, kalte Quelle, an der Kreisstraße Ortsausgang Richtung Mindelau hatten wir versucht, Tierfreunde zu finden, die uns bei der täglichen Sammlung (bei Sonnenaufgang und in der Nacht) aktiv unterstützen möchten.

Eine Dorschhauser Tierfreundin konnten wir gewinnen, die sich beteiligt hat, im Nachtdienst die Amphibien zu retten. Dafür HERZLICHEN DANK!

Vielleicht gibt es ja im neuen Jahr dann weitere Interessentinnen?
Bitte unverbindlich melden unter: 0171-646 8 646 oder as@imas.info

Die Sammlung ist abgeschlossen, der Krötenzaun für Hin- und Rückwanderer wurde am 19.04.2018 wieder abgebaut.

Bei den Hin- und Rückwanderung konnten wir wieder vielen hundert Kröten, Fröschen und auch Molchen das Leben retten!


Jahreshauptversammlung am 23. März 2018, 19:00 Uhr

Ehrung Frau Brigitte Vogler für 20-jährige Mitgliedschaft beim BUND Naturschutz Bayern e.V.: Verleihung der Ehrennadel in Bronze

Für Ihre Teilnahme an der diesjährigen Jahreshauptversammlung bedanken wir uns.

Datum: Freitag, den 23. März 2018 um 19.00 Uhr
Ort: Gasthaus „Der Grieche“ (Trautweins), Nebenzimmer, Bahnhofstr. 5, Bad Wörishofen


Tagesordnungspunkte:

1. Rechenschaftsbericht und Jahresrückblick 2017
2. Kassenbericht
3. Entlastung der Vorstandschaft
4. Ehrungen langjähriger Mitglieder
5. Jahresprogramm und Ausblick 2018
6. Sonstiges
7. Fachvortrag: Frau Hannelore Kral, Artenschutz in der Praxis
"Amphibien - Wanderung und Lebensraum"

Für langjährige Mitgliedschaften standen in diesem Jahr vier Ehrungen an:
40 Jahre Mitgliedschaft: 1 x Ehrennadel in Gold mit Urkunde des Landesvorsitzenden, Prof. Dr. Hubert Weiger
20 Jahre Mitgliedschaft, 3 x Ehrennadel in Bronze.

Herzlichen DANK an alle Mitglieder für die Unterstützung und Treue in den vergangenen Jahrzehnten!

Falls Sie an diesem Abend nicht kommen konnten, aber Interesse an unserer Arbeit haben, würden wir uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.
Per E-Mail halten wir Sie auch gerne über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden.   

Pressebericht Mindelheimer Zeitung zur Jahreshauptversammlung am 23.03.2018,
Rückblick und Jahresvorschau 2018 vom 04.05.2018: hier


Artenschutz Amphibien: Info-Abend zur Krötensammlung in Dorschhausen am 18.03.2018

Foto: Elisabeth Siebierski
Fotos: Elisabeth Siebierski

Info-Abend zur Krötensammlung für Dorschhausen an der "kalten Quelle":

Für unsere seit letztem Jahr neu eingerichtete Sammelstelle für Amphibien in Dorschhausen, kalte Quelle, an der Kreisstraße Ortsausgang Richtung Mindelau wären wir noch dankbar, wenn Tierfreunde uns bei der täglichen Sammlung (bei Sonnenaufgang und in der Nacht) aktiv unterstützen möchten.

Bei der letzten Hin- und Rückwanderung konnten wir vielen hundert Kröten, Fröschen und auch Molchen das Leben retten!

Zur Information über Wanderung und Lebensraum der bedrohten Amphibien und über die ehrenamtliche Arbeit der Krötensammlung haben wir zu einem Info-Abend in das Gasthaus Forelle in Dorschhausen geladen:

18.03.2018, 20:00 Uhr.

Falls Sie nicht kommen konnten, sich aber angesprochen fühlen, bitten wir unverbindlich um Ihren Anruf unter: 0171-646 8 646 oder as@imas.info

Die Sammlung läuft bereits, der Krötenzaun für Hin- und Rückwanderer ist schon aufgestellt.


Aktivitäten 2017

Dia-Abend der besonderen Art: "Naturwunder der ERDE" von Markus Mauthe am 18.11.2017

gezeigt wurde:


"Naturwunder der ERDE" von Markus Mauthe

Ein Dia-Abend der besonderen Art.

Eine Weltreise voller Bilder und Erlebnisse des Naturfotografen, der seit Jahrzehnten mit Greenpeace zusammenarbeitet und unsere Erde mit ihren Naturwundern, aber auch mit den Umweltproblemen sieht und festhält. Ein Abend, der bezaubert, aber auch nachdenklich macht ...
(ca. 130 Minuten)

Wo: Gasthaus "Der Grieche" (Trautwein), Bahnhofstr. 5, 86825 Bad Wörishofen (großes Nebenzimmer)

Wann: Samstag, 18. November 2017, Beginn der Veranstaltung: 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei, Spenden werden für unsere Naturschutzprojekte verwendet.

Benefizkonzert mit dem Chor96 am 05.11.2017

Der Chor96 aus Ottobeuren mit seinen 35 Sängerinnen und Sängern hat in St. Ulrich in der Gartenstadt überwiegend große romantische Werke (Bruckner, Mendelssohn, Rheinberger), aber auch Musik anderer Epochen sowie Spirituals gesungen.
Nachdem der Chor im August eine Konzertreise in die baltischen Länder unternahm, wird bei der Programmgestaltung ein Schwerpunkt auf Musik der drei Länder liegen. Der Chor96 ist regional aufgestellt; Konzerte hat er an ca. 80 Orten, von der Basilika Augsburg bis Oberstaufen, von Buchloe bis Biberach gegeben.

Das Konzert am 05.11.2017 hat um 17 Uhr begonnen.

Zum Transfer von der Innenstadt zur Gartenstadt und zurück konnten wir mit Unterstützung der Stadtwerke Bad Wörishofen wir eine kostenfreie Sonderfahrt mit dem Bus anbieten:
 
Abfahrt 16.30 Uhr Kathreiner Straße und
Abfahrt 16.35 Uhr am Bahnhof nach St. Ulrich Gartenstadt.
 Rückfahrt nach Konzertende um ca. kurz nach 18.00 Uhr.
 
Der Eintritt war frei, Ihre Spenden werden für unsere Naturschutzprojekte verwendet.

Vielen Dank an die zahlreichen Gäste und vor allem auch an die Chormitglieder für ein wunderbares Konzert!

Info's zum Chor unter: www.chor96.de

Klick zur Vergrößerung

"Erntedank-Fest" in der Bio-Oase am 14.10.2017

 Eingeladen wurde zum  "Erntedank-Fest" in der Bio-Oase, Fidel-Kreuzer-Straße 15, Bad Wörishofen

am Samstag, 14. Oktober 2017
von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Die Teilnahme war auf 40 Personen begrenzt, das Angebot wurde zahlreich genutzt.

Zum Thema "Danken für unsere Ernte" und "Dankbarkeit" im Allgemeinen für die kleinen und großen Geschenke, die uns alle immer wieder zu Gute kommen, hat die Bio-Oase ein besonderes Programm in toller Atmosphäre geboten:

  • gemeinsam ein hochwertiges Gericht essen, Leckereien naschen ...
  • die vorher ausgegebenen Äpfel werden mit Gedichten, Wünsche oder Gedanken zum "Dankbar sein" mitgebracht, gesammelt und zusammen erlebbar gemacht.
  • wir haben uns über die Wertigkeit unserer Lebensmittel unterhalten
  • Gedichte, Gesang und vieles mehr ...
  • Austausch, Kennenlernen, Dankbarkeit und Freude wurden miteinander geteilt.

Der Eintritt war frei, Ihre Spenden werden für unsere Naturschutzprojekte verwendet.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden und fleißig Helfer und natürlich an die Gäste, die sich so rege beteiligt haben!

Tierschutztag 2017 - Filmhaus Huber Türkheim am 03.10.2017

Am 04.10.2017 war "Tierschutztag 2017"

Das Filmhaus Huber, Türkheim, nutzte die Gelegenheit und zeigte in zwei Nachmittagsvorstellungen am Dienstag, 03. Oktober 2017 (Feiertag) folgende Filme:

14:00 Uhr

Premiere - 03.10. - Welttierschutztag in Kooperation mit dem Tierheim Beckstetten

Prinzessin Twilight Sparkle muss Ponyville retten, ehe Storm King und seine Gehilfin Tempest Shadow alles zerstören.

16:00 Uhr

 

03.10. - Welttierschutztag in Kooperation mit dem Tierheim Beckstetten

Eine Dokumentation über Istanbuls Katzen zeigt sieben faszinierend unabhängige Streuner mit einer stark ausgeprägten, eigenwilligen Persönlichkeit.     

 

Im Foyer des Kinos präsentierte sich das "Tierheim Beckstetten". Hier konnten Sie durch Film, Info's und in Gesprächen die wichtige Arbeit des Tierheimes kennen lernen, einmal "hinter die Kulissen" schauen ...
und Ihr erstes "tierisches Popcorn" erwerben!

Sie hatten auch die Möglichkeit, sich beim BUND Naturschutz, Ortsgruppen Bad Wörishofen und Türkheim über deren Aktivitäten zum Schutz unserer heimatlichen Tiere zu erkundigen: Amphibien(Kröten, Frösche, Molche), Insekten, Wildbienen, Libellen, Wasserlebewesen in Tümpel und Bach ...
Kinder und Erwachsende hatten die Möglichkeit, mit einer Becherlupe Libellen und Kleinlebewesen, die mit uns hier im Allgäu zu Hause sind mal genauer zu betrachten ... !

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im nächsten Jahr und wünschen Ihnen bis dahin eine "tierisch gute Zeit".

Private Fotos nachfolgend ...


DEMO gegen die Bebauung des Riedberger Horns, 12.08.2017 in Kempten

Logo_FRHDie Aktion "Freundeskreises Riedberger Horn" hat zur Eröffnung der Allgäuer Festwoche, zu der auch Ministerpräsident Horst Seehofer anwesend war, nach Kempten eingeladen. 

 

Video (Klick zum Ansehen) Privataufnahme

Allgäu TV (ab Minute 5:14): https://youtu.be/CW2xAnegk_4

Kreisbote: https://www.kreisbote.de/lokales/kempten/hunderte-demonstranten-festwocheneroeffnung-8594935.html

 

Ziel: "Wir möchten ihm durch unseren Auftritt nicht nur beweisen, dass hinter dem Namen und den Zielen des „Freundeskreis Riedberger Horn“ echte Allgäuer stehen, sondern ihm auch unsere ganzseitige Anzeige mit den Namen und Wohnorten vieler hundert Allgäuer persönlich überreichen!"

Flyer zur Demo  hier.

 

Die Unterstützung war enorm! Gemeinsam konnten wir Horst Seehofer zeigen, dass wir Allgäuer FÜR das Riedberger Horn und gegen eine Abschaffung des Alpenplanes sind. Es wurden über 1.500 Unterschriften an den Ministerpräsidenten übergeben, ein Gesprächstermin in der Staatskanzlei wurde in Aussicht gestellt.  

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich per Mail an freundeskreis.riedberger.horn@gmail.de
oder an die LBV Alpenreferentin Kathrin Struller, Referentin für den Alpenraum

E-Mail: kathrin.struller@lbv.de , Tel. 08331-96677-15, 0173-4376755   Fax. 08331-96677-29  

Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV), Vogelmannstr. 6, 87700 Memmingen.

 

Aktuelle Informationen finden Sie unter:

www.haende-weg-vom-alpenplan.de
www.haende-weg-vom-alpenplan.Bayern

 

 

 

Aktion: Bau von Insektenhotels 05.08.2017

Aktion: Bau von Insektenhotels am 05.08.2017

Zum gemeinsamen Bau von "Insektenhotels" hat die Ortsgruppe am 05.08.2017 in die Schreinerei Fred Ruf, Gartenstadt, eingeladen.
Dabei wurde auch viel Wissenswertes über die kleinen Lebewesen unserer Heimat vermittelt, und jeder Teilnehmende hat einen Flyer für "Bienen" und die "Hornissen" erhalten. 
Bauen durfte jeder, der den Insekten ein neues Zuhause bereiten wollte: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 

15 Personen haben sich zusammengefunden, und mit viel Eifer und Interesse wurde dann gebastelt und gebaut. Es war ein toller Nachmittag mit viel Freude und einem guten Ergebnis für die Insekten unserer schönen Heimat in und um Bad Wörishofen.

Die Ortsgruppe bedankt sich für die rege Teilnahme an diesem gemeinsamen Nachmittag!

(Bilder dazu werden in Kürze eingestellt).


PODIUMSDISKUSSION zur Bundestagswahl 03.08.2017 Forum Mindelheim

Klick zur Vergrößerung/Ausdruck

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl, Donnerstag, den 3. August 2017 um 19:00 Uhr im FORUM in Mindelheim

 

 Der BUND Naturschutz, Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, hat am Donnerstag, den 3. August ab 19 Uhr zur Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl mit Themen aus dem Natur- und Umweltschutz (Landwirtschaft, Energiewende, Mobilität, Ressourcenverbrauch) ins FORUM nach Mindelheim eingeladen. 
Die Gelegenheit, die Positionen der Bundestagskandidaten unseres Wahlkreises einem direkten Vergleich zu unterziehen, haben mehr als 100 Personen genutzt und sind ins Forum gekommen!
 

Teilnehmende der Politik waren:

  • Stephan Stracke (CSU)
  • Pascal Lechler (SPD)
  • Dr. Günter Räder (Grüne)
  • Susanne Ferschl (Linke) 

Hier das Plakat zur Veranstaltung (PDF).

Harald Jungbold hat in der Einführung die Fakten der Entwicklung der Emissionen u.a. in kompakt erarbeiteten Schautafeln aufgezeigt und dann das Wort an den 1. Vorsitzenden der Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, Herrn Helmut Scharpf, übergeben.

Mit intensiv vorbereiteten Quizfragen zu den genannten Themen hatten sich die Kandidaten dann teilweise mit bedenklichen Fakten zum Zustand unserer Umwelt auseinanderzusetzen und sind wohl auch mit neuen Kenntnissen aus der Veranstaltung nach Hause gefahren.


Erlebnis-Infostand beim "Bürgerfest 950-Jahre Wörishofen" in der Fußgängerzone am 01.07.2017 14:00 - 18:00 Uhr

Bei diesem ganz besonderen Fest waren auch wir als BUND Naturschutz wieder für Sie da:

Mit dem speziellen Thema: Wasserlebewesen unserer Heimat konnten wir bei großem Andrang "Jung und alt" begeistern: "Echte" Wasserlebewesen in unseren Aquarien waren da zu sehen ... und die Tiere konnten sogar zusätzlich selbst mit Becherlupe und/oder einem elektronischen Mikroskop entdeckt und bestimmt werden!

Unterstützt wurden wir auch von Herrn Dr. Michael Schneider, Landschaftspflegeverband als Fachmann für "Libellen", der die ganze Vielfalt dieser schönen Insektenart zeigen kann.
Selbstverständlich war auch der Landesbund für Vogelschutz LBV wieder mit dabei: ein Vogelstimmenbestimmungsgerät hat die Menschen fasziniert und lehrreich unterhalten! Ein tolles Angebot, um die heimischen Vogelstimmen erkennen zu lernen. Vielen DANK!

Bei unserem beliebten Wildblumenquiz konnten Sie durch die Bestimmung von heimatlichen Wildblumen punkten und schöne Sachpreise gewinnen!

Unsere Unterschriftenaktion zum aktuellen Thema "Riedberger Horn" war ein voller Erfolg, wir konnten über 28 Naturfreunde erreichen, die sich gegen die Bebauung dieses Berges und die Aufweichung des "Alpenplanes" ausgesprochen haben.

Wir bedanken uns bei allen Aktiven und Besuchern für die Möglichkeit, uns in dieser Form präsentieren und Interesse an unserer Natur haben wecken zu können!

Ihre Ortsgruppe BUND Naturschutz Bad Wörishofen

Foto: Elisabeth Siebierski
 

Radtour am 24. Juni 2017 zum 'Kräuterhof' nach Ingenried

Radtour nach Ingenried zum "Kräutercafé" am 24.06.2017

Bei wunderschönem Radlwetter sind wir mit einer gut gelaunten "Truppe"  von Bad Wörishofen nach Pforzen-Ingenried zum Kräuterhof "Bertlies Adler" geradelt. Unterwegs haben wir durch ortkundige Mitglieder viele interessante Dinge am Wegesrand entdecken können.

Um 14:00 Uhr am Kräuterhof angekommen, konnten wir vor der Führung im Garten des ehemaligen Pfarrhofes an einem schattigen Plätzchen die ersten Köstlichkeiten wie "Geranientorte" oder "Holunderschorle" genießen.

Frau Bertlies Adler, Inhaberin des Kräuterhofes, ist dann mit uns in Ingenried in die umliegende Natur (Wiesen eines Bio-Bauern) gelaufen und hat uns am Wegesrand stehende Pflanzen und Kräuter gezeigt und verbunden mit beeindruckenden Geschichten die Anwendung und Heilwirkung näher gebracht. Ein jeder hat auf dieser Runde mal  "ins Gras gebissen" ...

Nach der Führung durften wir erneut weitere Köstlichkeiten des Kräutercafés genießen und uns mit Gleichgesinnten austauschen, um dann gestärkt wieder den Heimweg nach Bad Wörishofen anzutreten!

Es war eine sehr gelungene, fröhliche und lehrreiche Radtour in unserer schönen Heimat!

Mit den besten Empfehlungen: Infos zum Kräuterhof.


"Vogelstimmenwanderung" am Samstag, 13. Mai 2017

Trotz unsicherer Wetterlage konnten wir die angebotene, fachkundige "Vogelstimmenwanderung"
geführt durch den LBV von dem Vogelexperten Herrn Johann Forster, am Samstag, 13. Mai 2017 durchführen. 

Um 07:00 Uhr konnten wir bei trockenem, sonnigen Wetter an der Dorfstraße Stockheim, Brücke über die Wertach starten.

Mit viel Freude durften wir den vielen Vogelstimmen und den Erklärungen und Geschichten über diese fröhlichen Zeitgenossen durch Herrn Forster entlang der Wertach lauschen.
Der morgendliche Spaziergang im Gesang unserer heimatlichen Vögel war ein eindrucksvolles Erlebnis und wird sicherlich im nächsten Jahr wieder von unserer Ortsgruppe angeboten werden.


Aktion Artenschutz: Amphibiensammlungen

Im Frühjahr fanden wieder unsere Sammlungen von Amphibien (Kröten, Molche, ...) statt.

1.) am Waldsee und
2.) in Dorschausen an der "kalten Quelle".

Die Sammlung am Waldsee findet bereits seit vielen Jahren unter der fachkundigen Leitung von Wolfgang Schuster statt, fleißige HelferInnen retten hier jedes Jahr viele Leben. 

Heuer konnte durch herausragende Unterstützung des Landratsamtes Unterallgäu, Straßenmeisterei und Kreisbauhof unbürokratisch und schnell ein weiterer Krötenzaun für die Krötenwanderung in Dorschausen an der "kalten "Quelle" errichtet werden. Ganz herzlichen DANK dafür!

Übersichtsplan für die Krötenzäune in Dorschhausen.  

"Aufpassen auf Kröten und Helfer" Zeitungsbericht Mindelheimer Zeitung vom 20.03.2017. 

In Kürze können wir hier die Ergebnisse unserer Sammlungen veröffentlichen - in jedem Fall konnten wieder viele Leben durch fleißige Naturschützer gerettet werden! Dankeschön!


Jahreshauptversammlung 2017

Die BN-Ortsgruppe Bad Wörishofen hatte zur Jahreshauptversammlung 2017 eingeladen

am Samstag, 11. März 2017
um 19.00 Uhr
im Restaurant "Der Grieche" (Trautwein), Bahnhofstr. 5, Bad Wörishofen.

Neben Berichten des Vorstandes wurde die Wahl eines 2. Vorsitzenden durchgeführt. Vorgeschlagen wurde Alexander Siebierski (bisher Beirat), der einstimmig von den 17 anwesenden Mitgliedern gewählt wurde.

Das Jahresprogramm wurde vorgestellt und zur regen Teilnahme eingeladen. Zu den einzelnen Vorhaben bekamen verschiedene Aktive das Wort.

Im Anschluss durften wir einige langjährige Mitglieder ehren.
Insgesamt 23 zu Ehrende Personen mit 20, 30 und 1 Person mit 50 Jahren Treue können ausgezeichnet werden. Auch bedingt durch Krankheit waren nicht alle zu Ehrenden anwesend. Stellvertretend können Sie in Kürze ein Foto der Ehrung hier finden. Im Laufe der nächsten Tage erhalten alle weiteren zu Ehrenden Mitglieder die Ehrennadel bzw. ihre Urkunde auf dem Postweg zugesandt. 

Als Höhepunkt des Abends nahm uns Herr Philip Bust mit in seine "Welt" mit seinem beeindruckenden 
Fachvortrag zum Thema: "Steigerungsmöglichkeiten der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft".
Herr Bust ist "Wildlebensraumberate" des AELF Krumbach/Schwaben. Wir bedanken uns sehr für seine Ausführungen und sein großes Engagement zum Erhalt unserer Artenvielfalt hier im Allgäu.
Gerne werden wir weiter mit ihm zusammenarbeiten ...

Mit den Mitgliedern des BUND Naturschutz kamen insgesamt 40 Personen, darunter auch Herr Bürgermeister Gruschka und verschiedene Vorstände und Aktive anderer Vereine, sowie Interessierte und Freunde der Natur zu diesem Abend, was uns sehr gefreut hat.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Mitwirkenden und vor allem bei allen Gästen fürs Kommen und das Interesse auch zum Fachvortrag, der mit ausgiebiger Fragestunde geendet hat.

Tagesordnung: Dokument zum Download/Ausdruck hier:


Aktivitäten 2016

Infostand beim Stadtfest Bad Wörishofen 02.07.2016

Fotos: Elisabeth Siebierski

Ein Wildblumen-Quiz mit typischen und teils seltenen heimischen Pflanzen fand viel Anklang und rege Teilnahme bei Einheimischen und Kurgästen. Gewinne, Einkaufsgutscheine in Bad Wörishofen mit 50, 30 und 10 € (persönliche Spenden von Mitgliedern) konnten vergeben werden.  

Neben informativen Gesprächen nutzten viele die Gelegenheit, interessante und aufschlußreiche Broschüren auch über heimische Wildtiere mitzunehmen. Fachkundige Unterstützung erhielt die Ortsgruppe von drei Vorstandsmitgliedern der Kreisgruppe des BN, die auch tiefer gehende Fragen kompetent beantworteten.
Zu Gast war zudem die Ortsgruppe Türkheim des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) mit dem Schwerpunktthema „Bechstein-Fledermaus-Vorkommen im FFH-NATURA-2000-Schutzgebiet um Bad Wörishofen“.
Zur großen Freude des Teams haben mehrere Bürger spontan schriftlich ihren Beitritt erklärt.
Die BN-Ortsgruppe bedankt sich besonders für die Unterstützung durch die Stadtverwaltung, die Stadtwerke und die Pfarrei St. Ulrich bei der Organisation und der Standausstattung.

Auf einem Flipchart konnten alle Besucher ihr „Anliegen / Thema für die BN-Ortsgruppe Bad Wörishofen“ formulieren. Das Thema „5 Meter Schutzstreifen an Fließgewässern“ liegt offensichtlich vielen Mitbürgern am Herzen. Zu dieser nur noch in Bayern vorhandenen Problematik hat auch das Landratsamt in den vergangenen Wochen informiert. Der Erhalt von Grünflächen in der Stadt war ebenso ein häufig geäußertes Anliegen.

Die BN-Ortsgruppe bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Besuchern!


Jahreshauptversammlung 21.06.2016, Vortrag Wespenberater

Der erste Vorsitzende, Thomas Heidrich, berichtete über die Aktionen im vergangenen Jahr: Angefangen mit der Teilnahme am Stadtfest mit einem eigenen großen Stand mit Wildblumenquiz und vielen interessanten Gesprächen, über die Mitarbeit im Amphibienschutz, über den Bau von Mauerseglernistkästen bis hin zur spannenden Radtour zum Kreisnaturlehrgarten in Mindelheim. Nach dem Bericht des Schatzmeisters und einer einstimmigen Entlastung des Vorstandes wurden Wünsche und Anträge der Mitglieder und der Besucher behandelt.
Der letzte Tagesordnungspunkt war zugleich der Höhepunkt:
ein lebendiger Vortrag von Jan-Erik Ahlborn, einem Mitglied einer weiteren Unterallgäuer BN-Ortsgruppe und Spezialist für Wespen.
Jan-Erik Ahlborn ist ausgebildeter, ehemaliger Schädlingsbekämpfer und stellte sich schon zu Beginn immer wieder selbstkritisch die Frage „warum müssen wir sogenannte Schädlinge töten, gibt es keine Alternative?“. Er entwickelt und verfeinert seit Jahren mit seiner Partnerin Bettina Thauer Methoden zur Umsiedlung und klärt auf zu alternativen Konfliktlösungen.
Sein Vortrag basiert auf wissenschaftlichen Betrachtungen der Wespen („Faltenwespen“, weil sie ihre Flügel anfalten können) und auf der grundsätzlichen Betrachtung, welche Arten in welcher Weise für uns Menschen lästig oder gefährlich werden können. Es ist Tatsache, daß Insektenstiche tatsächlich lebensgefährlich werden können, das betrifft aber nur ca. 2,8% der Bevölkerung die diesem Risiko ausgesetzt sind - und das meistens aus Unkenntnis darüber, selbst Allergiker zu sein. Es gelingt ihm einfach und überzeugend, einen Überblick über die 13 in Deutschland lebenden Arten zu verschaffen und Ängste abzubauen, wo sie fehl am Platz sind.. Die Ergebnisse seiner Studien vermittelt er seinem Publikum unterhaltsam und fundiert. Als ausgebildeter Naturpädagoge bereitet er das Thema auch z.B. für Kindergärten auf und motiviert die Kinder an der Umweltstation Legau „sich in die Wespe hineinzudenken und mit Wespenaugen zu sehen“.
Das gelang ihm auch an diesem Abend und die Besucher erhielten auf jede ihrer Fragen kompetente Antworten. Mehr erfahren Sie unter: www.hornissenberater.de  

Mit einem besonderen Exponat verblüffte er sein Publikum: ein 80 cm großes Wespennest:

Foto: Elisabeth Siebierski

Radtour über Schöneschach nach Mindelheim zum "Kreisnaturlehrgarten" mit Führung

Am 28. Mai 2016 waren alle Mitglieder und Interessierte eingeladen zur Radltour von Bad Wörishofen zum "Kreisnaturlehrgarten" Mindelheim, um dort eine ausführliche und fachkundige Führung genießen zu können.
Es war ein erlebnisreicher Nachmittag: kurz nach dem Start ist die Gruppe bei Schöneschach in ein Gewitter gefahren und hat die Natur am eigenen Leib "hautnah" erlebt. Nach einem kurzen Unterstand im Wald ging es dann bei den "Naturbuschen und -Mädels"  frohgemut weiter, bis wir schließlich kurz vor Mindelheim im Hagel angekommen waren. Auch diesem haben wir getrotzt und so konnten wir anschließend bei Sonnenschein und guter Laune eine wirklich beeindruckende Führung im "Kreisnaturlehrgarten" Mindelheim genießen und den Heimweg mit wieder trockener Kleidung gut gelaunt antreten.
Schon heute freuen wir uns auf die nächste Radtour und deren Erlebnisse ...

TIP: der "Kreisnaturlehrgarten" in Mindelheim ist zu jeder Jahreszeit absolut sehens- und erlebenswert"
mehr dazu finden Sie hier

Fotos: Elisabeth Siebierski