Die Ortsgruppe Bad Wörishofen stellt sich vor

Vorstandschaft

1. Vorsitzender
Thomas Heidrich
Alpenstr. 36c
86825 Bad Wörishofen
E-Mail Kontakt:

2. Vorsitzender (seit 11.03.2017)
Alexander Siebierski
Sonnenbüchl 5
86825 Bad Wörishofen
E-Mail Kontakt:

Weitere Vorstandsmitglieder:
Franz Egger (Schriftführer)
Markus Königsdorfer (Schatzmeister)
Beisitzer: Anna Nölke, Margot Reithmayer, Fred Ruf, Elisabeth Siebierski, Eva Wiedenmann 

Der Ortsgruppenvorstand:
(oben v.l.): Fred Ruf (Beisitzer), Franz Egger (Schriftführer), Alexander Siebierski (2. Vorsitzender.), Thomas Heidrich (1. Vorsitzender), Margot Reithmayer (B.); rechts Helmut Scharpf, der Kreisvorsitzende; (unten): Elisabeth Siebierski, Eva Wiedenmann, Anna Nölke (alle B.)
nicht im Bild: Schatzmeister Markus Königsdorfer.

Presse

Großer Pressebericht über die "Geburtstagsfeier des Jahres", 950 Jahre Wörishofen.
Auch mit Foto und Bericht über den Infostand des BUND Naturschutz OG Bad Wörishofen mit dem Thema "Wasserlebewesen unserer Heimat" ... hier

Pressebericht Mindelheimer Zeitung zur Jahreshauptversammlung 11.03.2017 mit Wahl des 2. Vorsitzenden, Rückblick und Jahresvorschau 2017 vom 14.03.2017: hier

Bericht in der Unterallgäuer Rundschau zur Jahreshauptversammlung am 14.03.2017.    


Veranstaltungshinweise/Aktuelles

Foto: Elisabeth Siebierski

DEMO: morgen, Samstag, 12.08.2017 in Kempten um 11:00 Uhr

Logo_FRHLiebe Mitglieder, Unterstützer und Freunde,

 

wir möchten uns bei den vielen Unterstützern, Befürwortern und Spendern bedanken, Ihr Engagement hat uns wirklich begeistert!

Nun möchte ich aber nochmals um Ihre Unterstützung bitten, und zwar anlässlich der Aktion des Freundeskreises zur Eröffnung der Allgäuer Festwoche. Ministerpräsident Horst Seehofer wird an diesem Tag in Kempten sein. Wir möchten ihm durch unseren Auftritt nicht nur beweisen, dass hinter dem Namen und den Zielen des „Freundeskreis Riedberger Horn“ echte Allgäuer stehen, sondern ihm auch unsere ganzseitige Anzeige mit den Namen und Wohnorten vieler hundert Allgäuer persönlich überreichen! Deshalb unser Aufruf:

Kommen Sie zur Demonstration des Freundeskreis Riedberger Horn am 12.08. um 11 Uhr, Ecke Stiftsplatz gegenüber der St. Lorenz Basilika in Kempten! Den Flyer zur Demo finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Gemeinsam können wir Horst Seehofer zeigen, dass wir Allgäuer FÜR das Riedberger Horn und gegen eine Abschaffung des Alpenplanes sind!

 

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen und eine gelungene Aktion am 12.08! Bei Rückfragen wenden Sie sich per Mail an freundeskreis.riedberger.horn@gmail.de oder an die LBV Alpenreferentin Kathrin Struller.

 

Mit den besten Grüßen,

Kathrin Struller und der Freundeskreis Riedberger Horn

 

Kathrin Struller

Referentin für den Alpenraum

E-Mail: kathrin.struller@lbv.de , Tel. 08331-96677-15, 0173-4376755   Fax. 08331-96677-29  

Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV), Vogelmannstr. 6, 87700 Memmingen


Benefizkonzert mit dem Chor96 05.11.2017

Klick zur Vergrößerung

Der Chor96 aus Ottobeuren mit seinen 35 Sängerinnen und Sängern singt in St. Ulrich in der Gartenstadt überwiegend große romantische Werke (Bruckner, Mendelssohn, Rheinberger), aber auch Musik anderer Epochen sowie Spirituals.
Nachdem der Chor im August eine Konzertreise in die baltischen Länder unternahm, wird bei der Programmgestaltung ein Schwerpunkt auf Musik der drei Länder liegen. Der Chor96 ist regional aufgestellt; Konzerte hat er an ca. 80 Orten, von der Basilika Augsburg bis Oberstaufen, von Buchloe bis Biberach gegeben.
Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Ortsgruppe des BUND Naturschutz wird gebeten.
Das Konzert am 5.11.2017 beginnt um 17 Uhr.

Info's zum Chor unter: www.chor96.de


Buchtipp: "Anton Knusperzahn, der Feldhamster"

 ... ein besonderes Buch über den Feldhamster, der in Deutschland seit 1984 streng geschützt ist.
Er wurde von der Schutzgemeinschaft deutsches Wild zum "Wildtier des Jahres 2016" gekürt.

Passend dazu präsentiert Frau Sabine Smolik-Pfeifer eine Neuerzählung von "Grimback der Hamster".
Ein Vorlesebuch für Kinder, spannende Lektüre für Jugendliche und interessante Studienreise für Erwachsene.

Erschienen beim EchinoMedia Verlag: ISBN 978-3-937107-40-0.

... mehr dazu finden Sie hier


Monatliche Sitzung / Stammtisch

Die Vorstandschaft trifft sich turnusmäßig jeweils am 2. Samstag im Monat
um 20:00 Uhr im Gasthaus "Der Grieche" (Trautwein), Bahnhofstr. 5, Bad Wörishofen.

ACHTUNG: der Stammtisch macht im August Pause und trifft sich wieder am 09.09.2017!

Bitte informieren Sie sich jeweils aktuell über den monatlichen Termin.

Sehr gerne begrüßen wir auch unsere Mitglieder der Ortsgruppe und Interessierte zu diesen "Stammtischen".

Haben Sie Interesse an "aktiver Mitarbeit" in unserem Team?

Unseren "Fragebogen für neue Aktive" finden Sie hier ... bitte ausgefüllt senden an
thomas-heidrich@gmx.de , wir nehmen dann gerne Kontakt mit Ihnen auf! 


Jahresprogramm 2017

Tabelle Jahresprogramm 2017

11.03.2017:

Jahreshauptversammlung Ortgruppe Bad Wörishofen,
19:00 Uhr im "Der Grieche" (Trautwein), Bahnhofstr. 5, Bad Wörishofen
mit Vortrag des "Wildlebensraumberaters", Herrn Philip Bust, AELF Schwaben

März/April:

Amphibiensammlung am Waldsee und in Dorschhausen an der "kalten Quelle"

13.05.2017: 

Fachkundige "Vogelstimmenwanderung" durch den LBV, geführt von Herrn Johann Forster,
Stockheimer Stausee,  max. 10-12 Personen (nach Anmeldung). Start um 07:00 Uhr. Treffpunkt: Dorfstraße Stockheim, Brücke über die Wertach.
Kostenfrei, Spende erwünscht.

25.05.2017

 

Exkursion für schwäbische BN Kreis- und Ortsgruppen zum "Riedberger Horn"
(Bergwanderung), näheres dazu finden Sie hier

24.06.2017: 

Radtour nach Ingenried zum "Kräutercafè" mit Führung im Kräutergarten:
Abfahrt in Bad Wörishofen 13:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz gegenüber "Das Therapiezentrum", Schlingener Str. 3
Bei Ankunft Führung im Kräutergarten um 14:30 Uhr: Gebühr 2,50 €/Person, Kinder frei - Spende darüber hinaus ist willkommen.
Anschließend gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen ... Rückfahrt
Informationen zum Kräuterhof finden Sie hier

01.07.2017

14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Infostand BUND beim "Bürgerfest 950-Jahre Wörishofen" 
in der Fußgängerzone:

Spezielles Thema: lebendige Wasserlebewesen unserer Heimat in Aquarien,
auch mit Herrn Dr. Michael Schneider, Landespflegeverband als Fachmann für "Libellen", dem LBV (Landesbund für Vogelschutz) mit eigener Standpräsentation, Wildblumenquiz mit Preisverleihung, aktuelle nformationen ... 
Es lohnt sich vorbei zu schauen von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Fußgängerzone, gegenüber dem Sebastianeum (Kneippstraße 8).

 

05.08.2017

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Aktion: Bau von Insektenhotels

Gemeinsamer Bau von "Insektenhotels".
Bauen darf jeder, der den Insekten ein neues Zuhause bereiten möchte:
Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind willkommen.

Die Gebühr beträgt 8,00 € für ein Insektenhotel nach dem bereitgestellten Bausatz, Spenden darüber hinaus für den BUND Naturschutz waren erbeten.
Veranstaltungsort: Schlesierweg 9, Gartenstadt Bad Wörishofen, Schreinerei Fred Ruf. 


September 2017

Projekt "Natürlich Essen" ...

05.11.2017

17:00 Uhr

Benefizkonzert mit dem Chor96

Der Chor96 aus Ottobeuren mit seinen 35 Sängerinnen und Sängern singt in St. Ulrich in der Gartenstadt überwiegend große romantische Werke (Bruckner, Mendelssohn, Rheinberger), aber auch Musik anderer Epochen sowie Spirituals.

Nachdem der Chor im August eine Konzertreise in die baltischen Länder unternahm, wird bei der Programmgestaltung ein Schwerpunkt auf Musik der drei Länder liegen. Der Chor96 ist regional aufgestellt; Konzerte hat er an ca. 80 Orten, von der Basilika Augsburg bis Oberstaufen, von Buchloe bis Biberach gegeben.
Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Ortsgruppe des BUND Naturschutz wird gebeten. Das Konzert am 5.11.2017 beginnt um 17 Uhr.

Info's zum Chor unter: www.chor96.de

 ... die genauen Termine, Uhrzeiten und Treffpunkte werden teilweise noch bekannt gegeben.

Eingeladen zu diesen Aktivitäten sind unsere BUND-Mitglieder, aber auch Interessierte und Gäste aus nah und fern!

Bei Rückfragen/zur Anmeldung bitte E-Mail an: es@imas.info oder 0175-16 64 64 0


Aktivitäten 2017

Aktion: Bau von Insektenhotels 05.08.2017

Aktion: Bau von Insektenhotels am 05.08.2017

Zum gemeinsamen Bau von "Insektenhotels" hat die Ortsgruppe am 05.08.2017 in die Schreinerei Fred Ruf, Gartenstadt, eingeladen.
Dabei wurde auch viel Wissenswertes über die kleinen Lebewesen unserer Heimat vermittelt, und jeder Teilnehmende hat einen Flyer für "Bienen" und die "Hornissen" erhalten. 
Bauen durfte jeder, der den Insekten ein neues Zuhause bereiten wollte: Kinder, Jugendliche und Erwachsene. 

15 Personen haben sich zusammengefunden, und mit viel Eifer und Interesse wurde dann gebastelt und gebaut. Es war ein toller Nachmittag mit viel Freude und einem guten Ergebnis für die Insekten unserer schönen Heimat in und um Bad Wörishofen.

Die Ortsgruppe bedankt sich für die rege Teilnahme an diesem gemeinsamen Nachmittag!

(Bilder dazu werden in Kürze eingestellt).


PODIUMSDISKUSSION zur Bundestagswahl 03.08.2017 Forum Mindelheim

Klick zur Vergrößerung/Ausdruck

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl, Donnerstag, den 3. August 2017 um 19:00 Uhr im FORUM in Mindelheim

 

 Der BUND Naturschutz, Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, hat am Donnerstag, den 3. August ab 19 Uhr zur Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl mit Themen aus dem Natur- und Umweltschutz (Landwirtschaft, Energiewende, Mobilität, Ressourcenverbrauch) ins FORUM nach Mindelheim eingeladen. 
Die Gelegenheit, die Positionen der Bundestagskandidaten unseres Wahlkreises einem direkten Vergleich zu unterziehen, haben mehr als 100 Personen genutzt und sind ins Forum gekommen!
 

Teilnehmende der Politik waren:

  • Stephan Stracke (CSU)
  • Pascal Lechler (SPD)
  • Dr. Günter Räder (Grüne)
  • Susanne Ferschl (Linke) 

Hier das Plakat zur Veranstaltung (PDF).

Harald Jungbold hat in der Einführung die Fakten der Entwicklung der Emissionen u.a. in kompakt erarbeiteten Schautafeln aufgezeigt und dann das Wort an den 1. Vorsitzenden der Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, Herrn Helmut Scharpf, übergeben.

Mit intensiv vorbereiteten Quizfragen zu den genannten Themen hatten sich die Kandidaten dann teilweise mit bedenklichen Fakten zum Zustand unserer Umwelt auseinanderzusetzen und sind wohl auch mit neuen Kenntnissen aus der Veranstaltung nach Hause gefahren.


Erlebnis-Infostand beim "Bürgerfest 950-Jahre Wörishofen" in der Fußgängerzone am 01.07.2017 14:00 - 18:00 Uhr

Bei diesem ganz besonderen Fest waren auch wir als BUND Naturschutz wieder für Sie da:

Mit dem speziellen Thema: Wasserlebewesen unserer Heimat konnten wir bei großem Andrang "Jung und alt" begeistern: "Echte" Wasserlebewesen in unseren Aquarien waren da zu sehen ... und die Tiere konnten sogar zusätzlich selbst mit Becherlupe und/oder einem elektronischen Mikroskop entdeckt und bestimmt werden!

Unterstützt wurden wir auch von Herrn Dr. Michael Schneider, Landespflegeverband als Fachmann für "Libellen", der die ganze Vielfalt dieser schönen Insektenart zeigen kann.
Selbstverständlich war auch der Landesbund für Vogelschutz LBV wieder mit dabei: ein Vogelstimmenbestimmungsgerät hat die Menschen fasziniert und lehrreich unterhalten! Ein tolles Angebot, um die heimischen Vogelstimmen erkennen zu lernen. Vielen DANK!

Bei unserem beliebten Wildblumenquiz konnten Sie durch die Bestimmung von heimatlichen Wildblumen punkten und schöne Sachpreise gewinnen!

Unsere Unterschriftenaktion zum aktuellen Thema "Riedberger Horn" war ein voller Erfolg, wir konnten über 28 Naturfreunde erreichen, die sich gegen die Bebauung dieses Berges und die Aufweichung des "Alpenplanes" ausgesprochen haben.

Wir bedanken uns bei allen Aktiven und Besuchern für die Möglichkeit, uns in dieser Form präsentieren und Interesse an unserer Natur haben wecken zu können!

Ihre Ortsgruppe BUND Naturschutz Bad Wörishofen

Fotos: Elisabeth Siebierski
 

Radtour am 24. Juni 2017 zum 'Kräuterhof' nach Ingenried

Radtour nach Ingenried zum "Kräutercafé" am 24.06.2017

Bei wunderschönem Radlwetter sind wir mit einer gut gelaunten "Truppe"  von Bad Wörishofen nach Pforzen-Ingenried zum Kräuterhof "Bertlies Adler" geradelt. Unterwegs haben wir durch ortkundige Mitglieder viele interessante Dinge am Wegesrand entdecken können.

Um 14:00 Uhr am Kräuterhof angekommen, konnten wir vor der Führung im Garten des ehemaligen Pfarrhofes an einem schattigen Plätzchen die ersten Köstlichkeiten wie "Geranientorte" oder "Holunderschorle" genießen.

Frau Bertlies Adler, Inhaberin des Kräuterhofes, ist dann mit uns in Ingenried in die umliegende Natur (Wiesen eines Bio-Bauern) gelaufen und hat uns am Wegesrand stehende Pflanzen und Kräuter gezeigt und verbunden mit beeindruckenden Geschichten die Anwendung und Heilwirkung näher gebracht. Ein jeder hat auf dieser Runde mal  "ins Gras gebissen" ...

Nach der Führung durften wir erneut weitere Köstlichkeiten des Kräutercafés genießen und uns mit Gleichgesinnten austauschen, um dann gestärkt wieder den Heimweg nach Bad Wörishofen anzutreten!

Es war eine sehr gelungene, fröhliche und lehrreiche Radtour in unserer schönen Heimat!

Mit den besten Empfehlungen: Infos zum Kräuterhof.


"Vogelstimmenwanderung" am Samstag, 13. Mai 2017

Trotz unsicherer Wetterlage konnten wir die angebotene, fachkundige "Vogelstimmenwanderung"
geführt durch den LBV von dem Vogelexperten Herrn Johann Forster, am Samstag, 13. Mai 2017 durchführen. 

Um 07:00 Uhr konnten wir bei trockenem, sonnigen Wetter an der Dorfstraße Stockheim, Brücke über die Wertach starten.

Mit viel Freude durften wir den vielen Vogelstimmen und den Erklärungen und Geschichten über diese fröhlichen Zeitgenossen durch Herrn Forster entlang der Wertach lauschen.
Der morgendliche Spaziergang im Gesang unserer heimatlichen Vögel war ein eindrucksvolles Erlebnis und wird sicherlich im nächsten Jahr wieder von unserer Ortsgruppe angeboten werden.


Aktion Artenschutz: Amphibiensammlungen

Im Frühjahr fanden wieder unsere Sammlungen von Amphibien (Kröten, Molche, ...) statt.

1.) am Waldsee und
2.) in Dorschausen an der "kalten Quelle".

Die Sammlung am Waldsee findet bereits seit vielen Jahren unter der fachkundigen Leitung von Wolfgang Schuster statt, fleißige HelferInnen retten hier jedes Jahr viele Leben. 

Heuer konnte durch herausragende Unterstützung des Landratsamtes Unterallgäu, Straßenmeisterei und Kreisbauhof unbürokratisch und schnell ein weiterer Krötenzaun für die Krötenwanderung in Dorschausen an der "kalten "Quelle" errichtet werden. Ganz herzlichen DANK dafür!

Übersichtsplan für die Krötenzäune in Dorschhausen.  

"Aufpassen auf Kröten und Helfer" Zeitungsbericht Mindelheimer Zeitung vom 20.03.2017. 

In Kürze können wir hier die Ergebnisse unserer Sammlungen veröffentlichen - in jedem Fall konnten wieder viele Leben durch fleißige Naturschützer gerettet werden! Dankeschön!


Jahreshauptversammlung 2017

Die BN-Ortsgruppe Bad Wörishofen hatte zur Jahreshauptversammlung 2017 eingeladen

am Samstag, 11. März 2017
um 19.00 Uhr
im Restaurant "Der Grieche" (Trautwein), Bahnhofstr. 5, Bad Wörishofen.

Neben Berichten des Vorstandes wurde die Wahl eines 2. Vorsitzenden durchgeführt. Vorgeschlagen wurde Alexander Siebierski (bisher Beirat), der einstimmig von den 17 anwesenden Mitgliedern gewählt wurde.

Das Jahresprogramm wurde vorgestellt und zur regen Teilnahme eingeladen. Zu den einzelnen Vorhaben bekamen verschiedene Aktive das Wort.

Im Anschluss durften wir einige langjährige Mitglieder ehren.
Insgesamt 23 zu Ehrende Personen mit 20, 30 und 1 Person mit 50 Jahren Treue können ausgezeichnet werden. Auch bedingt durch Krankheit waren nicht alle zu Ehrenden anwesend. Stellvertretend können Sie in Kürze ein Foto der Ehrung hier finden. Im Laufe der nächsten Tage erhalten alle weiteren zu Ehrenden Mitglieder die Ehrennadel bzw. ihre Urkunde auf dem Postweg zugesandt. 

Als Höhepunkt des Abends nahm uns Herr Philip Bust mit in seine "Welt" mit seinem beeindruckenden 
Fachvortrag zum Thema: "Steigerungsmöglichkeiten der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft".
Herr Bust ist "Wildlebensraumberate" des AELF Krumbach/Schwaben. Wir bedanken uns sehr für seine Ausführungen und sein großes Engagement zum Erhalt unserer Artenvielfalt hier im Allgäu.
Gerne werden wir weiter mit ihm zusammenarbeiten ...

Mit den Mitgliedern des BUND Naturschutz kamen insgesamt 40 Personen, darunter auch Herr Bürgermeister Gruschka und verschiedene Vorstände und Aktive anderer Vereine, sowie Interessierte und Freunde der Natur zu diesem Abend, was uns sehr gefreut hat.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Mitwirkenden und vor allem bei allen Gästen fürs Kommen und das Interesse auch zum Fachvortrag, der mit ausgiebiger Fragestunde geendet hat.

Tagesordnung: Dokument zum Download/Ausdruck hier:


Aktivitäten 2016

Infostand beim Stadtfest Bad Wörishofen 02.07.2016

Fotos: Elisabeth Siebierski

Ein Wildblumen-Quiz mit typischen und teils seltenen heimischen Pflanzen fand viel Anklang und rege Teilnahme bei Einheimischen und Kurgästen. Gewinne, Einkaufsgutscheine in Bad Wörishofen mit 50, 30 und 10 € (persönliche Spenden von Mitgliedern) konnten vergeben werden.  

Neben informativen Gesprächen nutzten viele die Gelegenheit, interessante und aufschlußreiche Broschüren auch über heimische Wildtiere mitzunehmen. Fachkundige Unterstützung erhielt die Ortsgruppe von drei Vorstandsmitgliedern der Kreisgruppe des BN, die auch tiefer gehende Fragen kompetent beantworteten.
Zu Gast war zudem die Ortsgruppe Türkheim des Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) mit dem Schwerpunktthema „Bechstein-Fledermaus-Vorkommen im FFH-NATURA-2000-Schutzgebiet um Bad Wörishofen“.
Zur großen Freude des Teams haben mehrere Bürger spontan schriftlich ihren Beitritt erklärt.
Die BN-Ortsgruppe bedankt sich besonders für die Unterstützung durch die Stadtverwaltung, die Stadtwerke und die Pfarrei St. Ulrich bei der Organisation und der Standausstattung.

Auf einem Flipchart konnten alle Besucher ihr „Anliegen / Thema für die BN-Ortsgruppe Bad Wörishofen“ formulieren. Das Thema „5 Meter Schutzstreifen an Fließgewässern“ liegt offensichtlich vielen Mitbürgern am Herzen. Zu dieser nur noch in Bayern vorhandenen Problematik hat auch das Landratsamt in den vergangenen Wochen informiert. Der Erhalt von Grünflächen in der Stadt war ebenso ein häufig geäußertes Anliegen.

Die BN-Ortsgruppe bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Besuchern!


Jahreshauptversammlung 21.06.2016, Vortrag Wespenberater

Der erste Vorsitzende, Thomas Heidrich, berichtete über die Aktionen im vergangenen Jahr: Angefangen mit der Teilnahme am Stadtfest mit einem eigenen großen Stand mit Wildblumenquiz und vielen interessanten Gesprächen, über die Mitarbeit im Amphibienschutz, über den Bau von Mauerseglernistkästen bis hin zur spannenden Radtour zum Kreisnaturlehrgarten in Mindelheim. Nach dem Bericht des Schatzmeisters und einer einstimmigen Entlastung des Vorstandes wurden Wünsche und Anträge der Mitglieder und der Besucher behandelt.
Der letzte Tagesordnungspunkt war zugleich der Höhepunkt:
ein lebendiger Vortrag von Jan-Erik Ahlborn, einem Mitglied einer weiteren Unterallgäuer BN-Ortsgruppe und Spezialist für Wespen.
Jan-Erik Ahlborn ist ausgebildeter, ehemaliger Schädlingsbekämpfer und stellte sich schon zu Beginn immer wieder selbstkritisch die Frage „warum müssen wir sogenannte Schädlinge töten, gibt es keine Alternative?“. Er entwickelt und verfeinert seit Jahren mit seiner Partnerin Bettina Thauer Methoden zur Umsiedlung und klärt auf zu alternativen Konfliktlösungen.
Sein Vortrag basiert auf wissenschaftlichen Betrachtungen der Wespen („Faltenwespen“, weil sie ihre Flügel anfalten können) und auf der grundsätzlichen Betrachtung, welche Arten in welcher Weise für uns Menschen lästig oder gefährlich werden können. Es ist Tatsache, daß Insektenstiche tatsächlich lebensgefährlich werden können, das betrifft aber nur ca. 2,8% der Bevölkerung die diesem Risiko ausgesetzt sind - und das meistens aus Unkenntnis darüber, selbst Allergiker zu sein. Es gelingt ihm einfach und überzeugend, einen Überblick über die 13 in Deutschland lebenden Arten zu verschaffen und Ängste abzubauen, wo sie fehl am Platz sind.. Die Ergebnisse seiner Studien vermittelt er seinem Publikum unterhaltsam und fundiert. Als ausgebildeter Naturpädagoge bereitet er das Thema auch z.B. für Kindergärten auf und motiviert die Kinder an der Umweltstation Legau „sich in die Wespe hineinzudenken und mit Wespenaugen zu sehen“.
Das gelang ihm auch an diesem Abend und die Besucher erhielten auf jede ihrer Fragen kompetente Antworten. Mehr erfahren Sie unter: www.hornissenberater.de  

Mit einem besonderen Exponat verblüffte er sein Publikum: ein 80 cm großes Wespennest:

Foto: Elisabeth Siebierski

Radtour über Schöneschach nach Mindelheim zum "Kreisnaturlehrgarten" mit Führung

Am 28. Mai 2016 waren alle Mitglieder und Interessierte eingeladen zur Radltour von Bad Wörishofen zum "Kreisnaturlehrgarten" Mindelheim, um dort eine ausführliche und fachkundige Führung genießen zu können.
Es war ein erlebnisreicher Nachmittag: kurz nach dem Start ist die Gruppe bei Schöneschach in ein Gewitter gefahren und hat die Natur am eigenen Leib "hautnah" erlebt. Nach einem kurzen Unterstand im Wald ging es dann bei den "Naturbuschen und -Mädels"  frohgemut weiter, bis wir schließlich kurz vor Mindelheim im Hagel angekommen waren. Auch diesem haben wir getrotzt und so konnten wir anschließend bei Sonnenschein und guter Laune eine wirklich beeindruckende Führung im "Kreisnaturlehrgarten" Mindelheim genießen und den Heimweg mit wieder trockener Kleidung gut gelaunt antreten.
Schon heute freuen wir uns auf die nächste Radtour und deren Erlebnisse ...

TIP: der "Kreisnaturlehrgarten" in Mindelheim ist zu jeder Jahreszeit absolut sehens- und erlebenswert"
mehr dazu finden Sie hier

Fotos: Elisabeth Siebierski