Zur Startseite
  • Aktiv werden
  • Öko-Tipps

Newsletter 2021-II

5. Mai 2021

Solidarische Landwirtschaft & Selbsterntegärten
Online-Infoveranstaltung der Öko-Modellregion Günztal

Donnerstag, 6. Mai 2021
19:30 bis 21:00 Uhr

kostenfrei
Online via MS Teams

Anmeldung über:
oekomodellregion@oberguenzburg.de

weitere Infos hier

Immer mehr Menschen möchten wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen, wie diese produziert werden und wer hinter diesen Produkten steht. Zwei Möglichkeiten um diese Fragen für sich beantworten zu können sind „Solidarische Landwirtschaft" (SoLawi) und „Selbsterntegärten“.
Aber was genau steckt hinter dem Konzept SoLawi? Wie wird diese praktisch für die Landwirtschaft und die Verbraucher*innen umgesetzt? Und was ist der Unterschied zu einem Selbsterntegarten?

Igel im Garten - Was kann ich tun?
online-Informationsveranstaltung

Samstag, 15. Mai 2021
19:30 - 21:00 Uhr

online-Webinar
Zugang: https://smartpartnering.com/b/bn--kpa-u6t

kostenfrei

Klar, im Herbst einen Laubhaufen anlegen! Das weiß jedes Kind, dass das unseren stacheligen Gartenfreunden gefällt. Doch das die Igel-Saison eigentlich rund ums Jahr läuft, ist weniger bekannt.

Diana Stehr, die seit einigen Jahren in Rammingen verletzte, kranke und unterernährte Igel durch den Winter bringt, wird uns Einblicke in eine so naheliegende und doch oftmals unbekannte Welt ermöglichen. Silke Lotterbach, Initiatorin des Projektes jeder m² zählt, zeigt darüber hinaus, wie wir den Igeln im Garten die bestmöglichen Bedingungen bieten können, sodass sie gar nicht erst in die Auffangstation müssen.

Kahlschlag in unseren Dörfern und Städten

Jedes Frühjahr werden Naturschützer:innen aufs Neue schockiert. Kurz vor Rodungsende wird noch einmal so richtig eingeschlagen. In der Geschäftsstelle erhalten wir regelmäßig Anrufe von bestürzten Menschen - leider meist zu spät.

Martin Muth, Vorstandsmitglied unserer BN Kreisgruppe, appelliert daher an Politik, Firmen und Privatpersonen. Mit der Absicht heuer schon frühzeitig aktiv zu werden, um massiven Gehölzrückschnitt im Frühjahr 2022 zu verhindern.

"Trotz politischer Lippenbekenntnisse zum Natur- und Artenschutz, trotz Verbesserungen im Bayerischen Naturschutzgesetz, trotz der steigenden Bedeutung von schattenspendenden Siedlungsbäumen in Zeiten des Klimawandels (Hitzesommer!), nimmt die Zahl der großen Siedlungsbäume unaufhaltsam ab. Wir steuern auf „kahle“ Dörfer zu, in denen die klein gehaltenen Straßen-, Garten- und Zierbäume – unterstützt von ein paar Koniferen – die Silhouetten der Häuser nicht mehr verdecken können."

Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

Silke Lotterbach
aus der Reihe: 21 Fragen an unsere Vorstandsmitglieder

Im September 2020 wurde auf der Jahreshauptversammlung der neue Kreisgruppenvorstand gewählt. Nun ist es höchste Zeit, dass Sie die Personen dahinter kennenlernen.

Dafür haben wir allen Vorstandsmitgliedern die 21 wichtigen Fragen des Lebens gestellt.

Viel Spaß beim Lesen ihrer Antworten!

Frei nach Kafka: Welches Insekt steckt in dir?

Eine Wildbiene (yeaaaahhh, die Wildblumen gehören alle mir!)

Vervollständige: Katzen sind ...

... in meinen Augen die Tiere, die wohl alles richtig gemacht haben. Sie sind so süß, dass für sie weder Katzensteuer noch Leinenpflicht noch Beutelchen für die Hinterlassenschaften oder Regressansprüche beim Vernichten bedrohter Arten nötig sind. Sie dürfen überall ein und aus gehen und werden dann noch für heimische Wildtiere gehalten, zu deren natürlicher Lebensweise das einfach alles gehört. Ich würde nur zu gern hinter ihr Geheimnis kommen.

Lesen Sie alle Fragen und Silkes Antworten hier...