Zur Startseite
  • Aktiv werden
  • Öko-Tipps

Newsletter 2020-IV

25. März 2020

Liebe Mitglieder der Ortsgruppe Mindelheim,

wir hoffen Sie sind alle gesund und kommen gut durch diese ungewöhnlichen Zeiten.

Aktuell haben wir alle unsere BUND Naturschutz Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben.
Dennoch ruht der Naturschutz nicht und Sie können auch von daheim aus mitmachen.

Wir freuen uns über Ihren Beitrag. Bleiben Sie gesund!

Hilfe benötigt?

Wer aktuell zur Corona-Risikogruppe gehört oder sich aus anderen Gründen über Hilfe freuen würde, darf sich auch an uns wenden. Wir versuchen gerne zu unterstützen.

Herzliche Grüße
Frederik Schüttler und Silke Lotterbach


Jeder m² zählt

Bestimmt gibt es auch bei Ihnen ein Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon, das zu einem Netz der Vielfalt beitragen kann? Wir freuen uns riesig über jeden Beitrag!
Einfach vorher (wenn möglich) und nachher ein Foto machen und bis zum 19. Juli 2020 einreichen.
Letztes Jahr hatten wir über 60 liebevolle und kreative Beiträge zu unserer Aktion. Auch dieses Jahr wollen wir uns gegenseitig mitreißen und inspirieren. Viele Ideen, Infos und die Beiträge von 2019 gibt es unter www.jeder-m2-zaehlt.de


Wildblumen- und Gemüse-Saatgut bei uns erhältlich!

Wilblumen

Wir haben etliche Samen, die wir sehr gerne gegen Spende abgeben (solange der Vorrat reicht). Wildblumenwiesen-Mischungen und Einzelsaatgut von Natternkopf, Tauben-Skabiose, Sterndolde, Huflattich, Blauer Lein, Färberhundskamille, Wilde Möhre und und und.

Sammelbestellung Tomaten und Co.

Wir werden am Wochenende (29. März) Saatgut von samenfesten Tomaten bestellen. Also von leckeren, robusten und an unsere Region angepassten Sorten, die jede*r leicht wieder selbst vermehren kann. Noch ist Zeit, selbst Pflanzen aus Saatgut zu ziehen. Auch Kräuter, Salat und Gemüse sind möglich.

Wer mitbestellen möchte bitte melden, unter mindelheim@bn.de


Vortrag verschoben, aber online verfügbar

Wir verschieben den Vortrag "Der Weg zum Drei Zonen Garten – Eine Oase des Lebens!", der eigentlich am 30. März im FORUM stattfinden sollte, auf einen späteren Zeitpunkt. Wer sich schon jetzt über das spannende Thema informieren möchte, findet hier den Vortrag von Markus Gastl beim Rapunzel Samenfest 2019:


Über den BN-Tellerrand hinaus:

Corona- und die Klimakrise

Corona ist ein gesellschaftliches Problem, was nur gesellschaftlich, also gemeinsam gelöst werden kann. Daher freuen wir uns zu sehen, dass drastische Maßnahmen von der Bevölkerung mitgetragen und umgesetzt werden. Es gilt jetzt, alles daran zu setzen, diese Krise zu überwinden. Das gesellschaftliche Moment, auch andere große Probleme gemeinsam zu bewältigen, bleibt uns hoffentlich nach Corona erhalten.

Mehr dazu in Quaschnigs Video "Was kollabiert noch alles nach Corona?"