Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Rückseite:

Verkehrsplattform für den Nahbereich – auch für den Illerwinkel

Ende Oktober startete in Ottobeuren ein bislang einmaliges Projekt: Die Idee einer klassischen Mitfahrzentrale wurde mit lokaler Vereinsförderung kombiniert. Schon jetzt konnten so – ganz im Sinne der Energiewende – mehrere tausend Kilometer eingespart werden, die 23 teilnehmenden Ottobeurer Vereine bekamen zum Jahresende 2019 mehr als 2.000 Euro ausgeschüttet. Seit dem Start haben sich bereits 250 Nutzer registriert.

Was es mit dem EU-geförderten Projekt „www.ottobeuren-macht-mobil.de“ auf sich hat und ob es sich auch im Illerwinkel umsetzen ließe, erklärt der Projektinitiator und BUND Naturschutz-Kreisvorsitzende Helmut Scharpf im Anschluss an die Jahreshauptversammlung der BN-Ortsgruppe am

 

Freitag, 6. März 2020,
ab 20 Uhr
im Gasthaus Rößle in Lautrach.

 


Einladung zur Vorstandssitzung

Unsere nächste Vorstandssitzung findet im März 2020 statt.  

Die Tagesordnung wird zeitnah veröffentlicht.

Alle Mitglieder und Interessierte sind zu diesem Treffen herzlich eingeladen.


BN-Sommerferienprogramm 2019

12 neue "Hotels" in Legau eröffnet

Im Rahmen des Ferienprogramms des Bund Naturschutz ist es Jugendlichen aus Legau gelungen, 12 neue „Hotels" in Legau zu eröffnen. Dabei ließen es sich die Teilnehmer nicht nehmen, selbst tatkräftig Hand anzulegen, um bei der Fertigstellung der neuen Unterkünfte für tausende Bewohner mitzuwirken. Sie mussten ihr Geschick im Bohren von Holz, Schneiden von Stroh, Binden von Netzen und weiteren handwerklichen Tätigkeiten unter Beweis stellen. Dafür wurden die Helfer anschließend mit einer Brotzeit am Lagerfeuer belohnt.

Noch ist offen, in welche Sterne-Kategorie die „Hotels“ eingestuft werden. Diese Bewertung wird den zukünftigen Bewohnern überlassen, die sicherlich schnell und in großer Zahl die „Pensionen" annehmen werden.


Vortrag: Amphibien auf Wanderschaft

Der Vortrag am 19.11.2018 von Hannelore Kral, Wasserpädagogin, war ein toller Erfolg. Die Zuhörer folgten einem interessanten Vortrag, bei dem die Referentin die heimischen Amphibien vorstellte und anschaulich ihre Besonderheiten erläuterte. Die zahlreichen Tipps zur Realisierung einer Wanderhilfe für Kröten und Frösche wurden von den Zuhörern gerne aufgenommen.