Zur Startseite
  • Aktiv werden
  • Öko-Tipps

Wasser und Gewässerschutzstreifen

Alles Leben kommt aus dem Wasser.

Hier in unserer Heimat findet man überall Bäche und Flüsse.
Obwohl Wasser noch reichlich vorhanden ist, ist es durch umfangreiche Einträge von Gülle und Düngemitteln oft nur noch eingeschränkt nutzbar. Von Gewässerverschmutzungen am unmittelbarsten betroffen sind alle Wasserlebewesen, insbesondere Fische, Amphibien und Kleinlebewesen. 
Gewässerrandstreifen helfen, Verschmutzungen durch Einträge zu mindern.

Gewässer sind zugleich Lebensadern, entlang derer sich Tiere und Pflanzen ausbreiten können. Unter anderem wegen der besonderen Bedeutung dieser Gewässerrandstreifen wurde im Jahr 2019 durch das Volksbegehren Artenvielfalt – „Rettet die Bienen!“ ein Gesetzespaket erwirkt, das auch entlang der Gewässer den weiteren Rückgang der Artenvielfalt bremsen soll.