Zur Startseite
  • Aktiv werden
  • Öko-Tipps

Veranstaltungen


Pflanzen als Neubürger (Neophyten)

Im Jahr 2020 hat man in Bayern rund 2 800 verschiedene Pflanzenarten gezählt. Etwa 350 Arten sind Neophyten, also Pflanzenarten, die ursprünglich hier nicht heimisch waren.

Ca. 60 Neophyten rechnet man wegen ihrer starken Ausbreitung zu den invasiven Arten.
Hierzu zählt vor allem das Drüsige oder Indische Springkraut, das in feuchten Wäldern und Uferlandschaften üppig wuchernde Bestände bildet.
Über 3 Meter hoch wird der aus dem Kaukasus stammende Riesen-Bärenklau, auch Herkulesstaude genannt. Sein Pflanzensaft enthält ätherische Öle, die in Kombination mit Licht zu schmerzhaften Hautverbrennungen führen, die sehr schwer heilen.

In allen Teilen sehr giftig ist das aus Südafrika eingewanderte Schmalblättrige Greiskraut. Es wächst häufig an Feld- und Wiesenrändern oder entlang von Straßen. Sein Gift bleibt im Heu wirksam und ist auch für Pferde lebensbedrohlich giftig.