Jahreshauptversammlung 2017

wann: Mittwoch 22. März 2017 um 20 Uhr

wo:    Wegmannhof Haitzen bei Bad Grönenbach

Tagesordnungspunkte:

  • Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
  • Berichte der Vorstandschaft
  • Entlastung der Vorstandschaft
  • Planung 2017
  • Diskussion

 

 


Die Ortsgruppe Bad Grönenbach stellt sich vor

1. Vorsitzender

Konrad Lichtenauer
Untere Mühlbachstr. 3a
87730 Bad Grönenbach-Zell

E-Mail-Kontakt

Vorstandschaft

Helmut Wassermann (Schriftführer), Andrea Dietrich und Ulrike Lichtenauer (Beisitzerinnen), Gerhard Dietrich (Schatzmeister), Josef Bichlmair (Beisitzer) und Konrad Lichtenauer (1. Vorsitzender).

 

 


Themenführungen "Bad Grönenbach blüht auf"

In 2017 veranstaltet die Kur- und Gästeinformation in Kooperation mit dem Bund Naturschutz-Naturerlebniszentrum Allgäu (NEZ) wieder mehrere Führungen unter Leitung von Marcus Hasheitl.

Die Führungen finden in Bad Grönenbach statt. Die Termine sind auch unter Veranstaltungen zu finden.

Flyer

 

 

 


Jakobs-Kreuzkraut entfernt

Gerhard Dietrich (BN) und Ramez Alkhalaf (Mitarbeiter vom Bauhof)
Senecio jacobaea wird entfernt
Das Jakobs-Greiskraut / Jakobs-Kreuzkraut gehört zur Pflanzengattung der Greiskräuter innerhalb der Familie der Korbblütler.
 

Zusammen mit Mitarbeitern des Bauhofs wurde dem giftigen Jakobs-Kreuzkraut der Kampf angesagt. Das Kraut breitet sich zunehmend aus. Beim Entfernen sollten Handschuhe getragen und die Pflanze danach nicht kompostiert sondern dem Hausmüll zugeführt werden.

 

 




Amphibienzaun aufgebaut

"Zaun"-Arbeitsgruppe mit Infotafel

Die Zaunbarriere zum Schutz der Kröten entlang der Kreisstraße wurde diese Woche vom Kreisbauhof erstellt. Die Ortsgruppe muss aber die Umzäunung des Parkplatzes, gegenüber der Heliosklinik, selbst organisieren. Zusätzlich wurden noch Infotafeln mit Kästchen für Flyer aufgestellt um Einheimische sowie Besucher von Bad Grönenbach über die Amphibien im Allgemeinen und deren Wanderung im Speziellen zu informieren.


Bad Grönenbach mit dem "European Energy Award (EEA) in Silber" ausgezeichnet

Foto: eza!

Ulrike Scharf (Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz) überreichte die Auszeichnung den Mitgliedern des Energieteams und Herrn Bürgermeister Bernhard Kerler.

Das Zertifikat wird alle 4 Jahre von der EU an Kommunen verliehen, welche eine vorbildliche Energie- und Klimaschutzpolitik ausweisen und umsetzen. Begleitet wird das Energieteam durch das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza). 

In Bayern wurden insgesammt sechs Kommunen ausgezeichnet. Wilpoldsried erreichte sogar Goldstatus.

 

 


Radtour - Flächenfrass und Bodenschutz im Allgäu 6.-9. August 2015

Das NEZ (Naturerlebniszentrum Allgäu) organisiert vom 6. - 9. August 2015 (= internationales Jahr des Bodens) eine Radtour von Memmingen nach Heimenkirch. Eine Station wird auch Bad Grönenbach (6. August) sein, wo über den Bürgerentscheid gegen einen EDEKA Markt informiert wird und am Abend ein Vortrag "Bodenfunktionen und Bodengefährdungen" stattfindet.

Weitere Informationen:

Flyer

Link zum NEZ