Aufstellen des Amphibienzauns

Aufstellen des Amphibienzauns

Eine große Herausforderung war das diesjährige Aufstellen des Amphibienzauns an der Hartstraße in Irsingen. Nicht nur , dass der bisherige Fangzaun auf der Nordseite der Straße aufbebaut werden musste, auch wurde ein neuer Zaun für die Rückwanderer auf der Südseite installiert. Diesen Zaun hatte die Gemeinde Türkheim neu erworben. Bevor mit dem Aufbau begonnen werden konnte, mussten aber erst einige Vorarbeiten geleistet werden. Manfred Harzenetter und Michael Heutle hatten akribisch den Aufbau vorbereitet, so dass sofort mit den Arbeiten begonnen werden konnte.

Viele der Helfer waren damit beschäftigt, die Heringe in die Plane einzufädeln. Auch mussten in die alten Fangzäune die Spannseile neu eingefädelt werden. Mit vereinten Kräften wurden diese Vorabeiten am Irsinger Feuerwehrhaus zügig erledigt. Als große Herausforderung erwies sich dann das Aufbauen des neuen Zaun. Oftmals war der Boden so verdichtet, dass Löcher vorgeschlagen werden mussten, um die Heringe des Zauns überhaupt in den Boden zu bekommen. Mit vereinten Kräften und vielen Hammerschlägen wurde aber auch dieses Problem zur Zufriedenheit gelöst.

PS: Es wäre wünschenswert, wenn sich alle Autofahrer und -fahrerinnen, die während der Aufbauphase die Straße befuhren, sich an die ausgeschilderte Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gehalten hätten. Dies wäre der Sicherheit der Arbeitenden in jedem Fall zuträglich gewesen.